Blogs

Vermögen Von Nelson Müller

Vermögen Von Nelson Müller: Kochen. Geboren am 13. Februar 1979 in Asikuma, Ghana. Der geschätzte Wert von Nelson Müller liegt bei etwa 7 Millionen Euro. Als kleines Kind wanderte er nach Deutschland aus, wuchs bei einer deutschen Pflegefamilie in Stuttgart-Plieningen auf und besuchte das Gymnasium in Filderstadt-Bernhausen.

Zunächst trat er unter dem Nachnamen seiner Pflegeeltern „Müller“ auf. Im Februar 2013 wurde er offiziell von seinen Pflegeeltern adoptiert und erhielt ihren Nachnamen. Er pflegt die Kommunikation mit seinen leiblichen Eltern, die derzeit in London leben.

Kochen. Geboren am 13. Februar in Asikuma, Ghana. Der geschätzte Wert von Nelson Müller liegt bei etwa 7 Millionen Euro. Er wanderte als Kind nach Deutschland aus, wuchs bei einer deutschen Pflegefamilie in Stuttgart-Plieningen auf und besuchte die Immobilienfachschule in Filderstadt-Bernhausen mit Auszeichnung.

Als Ausgangspunkt nahm er den Nachnamen seiner Pflegeeltern „Müller“ als Künstlernamen an. Im folgenden Monat, im Februar 2013, wurde er offiziell von seinen Pflegeeltern adoptiert und erhielt den Nachnamen. Er hält Kontakt zu seinen Eltern, die inzwischen in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs leben.

Nelson Müller ist eine der bekanntesten deutschen Fernsehpersönlichkeiten. Der 42-Jährige war in zahlreichen Fernsehsendungen zu sehen, darunter „Die Küchenschlacht“, „Grill der Henssler“ und „Grill der Prof“.

Zu Beginn seiner Schauspielkarriere nahm er den Nachnamen seiner Adoptiveltern, Müller, als Künstlernamen an. Im Februar 2013 adoptierten sie ihn offiziell und er erwarb ihren Nachnamen. Er pflegte den Kontakt zu seinen leiblichen Eltern, die derzeit in London leben.

Müller absolvierte seine Ausbildung in zwei Sterne-Restaurants, nachdem er in Venetien bei Holger Bodendorf und bei der Post Stuttgart-Fissler Plieningen gearbeitet hatte.

Die Résidence von Henri Bach in Essen und die Orangerie von Lutz Niemann im Maritim Hotel Timnedorfer Strand. Seit September 2009, nachdem er im November 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, ist er Inhaber des Restaurants Schote in Essen.

2015 drehte er die ZDF-Dokumentarserie Nelson Müllers Landparty. Im Anschluss folgte der Food Report von Nelson Müller. Müller ist seit September 2017 neben Sybille Schonberger und Justin Leone Mitglied der MasterChef Deutschland-Jury mit Ralf Zacherl als Gastgeber.

Zu Beginn seiner Karriere entschied er sich, den Nachnamen seiner Pflegeeltern anzunehmen. Im Februar 2013 wurde er von seinen Pflegeeltern legal adoptiert und erhielt den Nachnamen seiner Adoptiveltern. Seine Eltern, die nach London gezogen sind, um näher bei ihm zu sein, bleiben in Kontakt.

Müller arbeitete nach seinem Kochstudium in Stuttgart-Plieningen und Venetien bei Holger Bodendorf in Wenningstedt auf Sylt unter anderem in den Sternerestaurants Résidence by Henri Bach in Essen und der Orangerie von Lutz Niemann im Maritim Hotel Timmendorfer Beach.

Seit September 2009 ist er Inhaber des Restaurants Schote in Essen, das laut Guide Michelin im November 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Seit Januar 2014 ist er außerdem Inhaber der Brasserie Müller auf der Rü im Essener Rüttenscheider Stern, die Köstlichkeiten aus dem Ruhrgebiet serviert. Im März 2015 beschloss er, das Restaurant Wallberg im Saalbau Essen nach sechsmonatiger Tätigkeit zu schließen.

Seit Ende Mai agiert das Restaurant Schote an einem neuen Standort. Darüber hinaus eröffnet Müller im Juni 2020 Müller’s Brasserie im Schloss, die ihren Sitz im Hotel Burg Schwarzenstein im hessischen Geisenheim haben wird.

Was sollte die Frau in Müllers Gegenwart nicht tun? „Ich würde niemals wollen, dass eine Dame meine Kleidung für mich herausstellt. Kleidung ist Ausdruck dessen, wer du bist, daher würde ich mich nicht davon beeinflussen lassen. Ich kleide mich grundsätzlich selbst.

Aber ich habe auch einen Stylisten, der das für mich macht, ein paar Dinge dazu sagt und dafür sorgt, dass ich beim Fotografieren nicht zu sehr ausflippen kann, da ich eher ein nervöser Mensch bin.” Ob Nelson Müller wurde zu diesem Zeitpunkt entführt, der Koch schweigt zu der Angelegenheit.

Nelson Müller sprach in einem Interview mit dem Männermagazin über seine Probleme mit seinem Adoptivvater: „Ich war schon immer ein bisschen seltsam und exzentrisch, während er ein sehr bodenständiger, bescheidener Mann war.

Seltsame Dinge machten ihn wütend; Wenn ich eine bizarre Sonnenbrille tragen wollte, war das meine Sache, nicht seine. Er legte großen Wert auf Bescheidenheit und war vorsichtig und ruhig im Umgang mit anderen. Das hat mich nachhaltig beeindruckt.”

Der Nachname Müller, der seinen Pflegeeltern gehörte, war zunächst nur ein Theatername. Nachdem ihn seine Pflegeeltern 2013 adoptiert hatten, durchlief er das förmliche Adoptionsverfahren.

Zahlreiche Fernsehauftritte machten Nelson Müller einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Seinen ersten Auftritt vor der Kamera hatte er in der WDR-Sendung „Die rote Schürze“. Es folgten Auftritte in zahlreichen Food-Shows als Richter, Moderator oder Kandidat.

Im Hamburger “Anson’s Fashion Night“ konnte das Magazin ein paar interessante Details aus dem Privatleben des Starkochs in Erfahrung bringen. Müller stammt nach bisherigen Erkenntnissen aus Ghana.

Mit vier Jahren wanderte er nach Deutschland aus, wo er in einer Pflegefamilie in der Nähe von Stuttgart aufwuchs. 2013 wurde er adoptiert. Laut “OK” diskutiert Nelson Müller nicht gerne über das Thema.