Ursina Lardi Größe – Ursina Lardi ist eine Schweizer Schauspielerin, die vor allem für ihre Rolle als Marie-Louise, die Baronin im Film The White Ribbon, bekannt ist.

Ursina Lardi Größe
Ursina Lardi Größe

Lardi studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und wirkte in zahlreichen deutschen Bühnenproduktionen sowie Filmen mit, ua Akte Grüninger und Marmorera.

Ursina Lardi ist eine Theaterschauspielerin, die sowohl ihren Körper als auch ihre Seele verkörpert und von zahlreichen Kritikern als herausragendes Talent angesehen wird. Ihre Theaterkarriere wird durch regelmäßige Auftritte in Filmen und Fernsehsendungen ergänzt.

Ursina Lardi wurde am 19. Dezember 1970 im schweizerischen Samedan geboren, wo sie mit ihren drei Geschwistern aufwuchs. Seine Ausbildung erhielt der Schweizer Schauspieler an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Zürich.

Ursina Lardi, eine Schweizer Schauspielerin, die vor allem für ihr kaltes und verschwiegenes Auftreten bekannt ist, ist eine führende Dame der Branche. 90 Minuten hat sie Zeit, die Femme Fatale im “Tatort” zu spielen, der am 1.

Januar in Stuttgart uraufgeführt wird. Oder das Vergewaltigungsopfer? Die Folge „Videobeweis“, die sich dem Thema „Wenn aus Sex Vergewaltigung wird“ widmet, orientiert sich genau an diesem Konflikt und setzt sich intensiv damit auseinander.

Er studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, wo er geboren und aufgewachsen ist. Nach Abschluss ihrer Ausbildung erhielt sie eine Stelle am Düsseldorfer Schauspielhaus, wo sie mit dem Regisseur Einar Schleef zusammenarbeitete und beachtliche Erfolge erzielte.

Anschließend trat sie am Theater Frankfurt auf. Seit 2000 arbeitet Ursina Lardi als freie Schauspielerin in verschiedenen Produktionen.

Obwohl sie immer noch vor allem für ihre Arbeit auf der Theaterbühne bekannt ist, steht sie regelmäßig vor der Kamera.

Ursina Lardi Größe
Ursina Lardi Größe

Ihre Vielseitigkeit zeigte sich in so unterschiedlichen Filmen wie Angela Schanelecs Filmexperiment “Mein langsames Leben” (2001), Mona Lenz’ erotischem Melodram “Der große Schlaf” (2005), Andreas Kleinerts Psychodrama “Hurenkinder” und Sören Senns liebenswertem Fernsehen Komödie “Canzun Alpina”.

Ursina Lardi gilt als eine der talentiertesten Schauspielerinnen der Gegenwart (2008). Sie machte Eindruck in der Rolle der kontrollierten Wirtin in Michael Hanekes mehrfach ausgezeichnetem Klassiker “Das weiße Band”, in dem sie an der Seite von Ulrich Tukur mitspielte.

Einige der jüngsten Fernsehproduktionen von Ursina Lardi im Jahr 2010 waren Folgen der deutschen Fernsehserie “Tatort”, darunter der Krimi “Schöner Schein” am Bodensee und die Folge “Edel sei Mensch und Gesund” aus Berlin, beides wurden Anfang 2011 ausgestrahlt.

Ende 2010 stand die Schweizerin auch für den Fernsehfilm “Halbmond”, bei dem Vivian Naefes Regie führte, vor der Kamera.

Danach widmete sie sich ausschließlich dem Theater und beeindruckte in dem Stück “Die Kostüme der Frauen”, das von der Regiepartnerschaft Thorsten Lensing und Jan Hein präsentiert und von Jan Hein inszeniert wurde.

Lardi stand bereits für mehrere “Tatort” -Episoden vor der Kamera, die an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt gedreht wurden, darunter in Köln, Berlin und Luzern, Schweiz.

Mit Vivian NaefesTVs Film “Halbmond”, der Ende 2010 in die Kinos kam, trat die Schweizerin auf.

Danach widmete sie sich dem Theater und beeindruckte als Solistin in dem Stück “Die Kleider der Frauen”, aufgeführt von der Regiepartnerschaft Thorsten Lensing und Jan Hein, nach Erzählungen von Brigitte Kronauer und inszeniert von Jan Hein.

Ursina Lardi Größe
Ursina Lardi Größe

Für ihre Leistung in dem deutsch-australischen Militärdrama „Lore“ (2012) wurde sie für den Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ nominiert.