Tristan Gottschalk Leibliche Eltern

Tristan Gottschalk Leibliche Eltern: Thomas Gottschalk war 43 Jahre mit seiner Frau Thea verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei erwachsene Söhne. Am meisten stolz ist Thomas Gottschalk auf seine Kinder. Tristan ist nicht sein leiblicher Sohn, aber Thomas und Thea haben ihn adoptiert. Der 72-jährige Thomas Gottschalk führte viele Jahre ein ruhiges Privatleben.

Seit den 1970er Jahren war er mit seiner Frau Thea zusammen. Thomas und Thea trennten sich im März 2019, was für alle neu war. Manchmal begleitete er sie zu Veranstaltungen wie den Bayreuther Festspielen. Aber die Kinder von Thomas Gottschalk wissen nicht viel über ihn. Der Gastgeber hat zwei Söhne, die alle erwachsen sind.

Tristan Gottschalk Leibliche Eltern
Tristan Gottschalk Leibliche Eltern
  • Der 72-jährige Thomas ist mittlerweile zweifacher Großvater und genießt das Großelterndasein.
  • Über seine Kinder sagte Thomas Gottschalk in einem Interview mit dem „Südkurier“ auf die Frage nach Büchern und Buchgeschmack:Thomas Gottschalk und seine Frau Thea (75) adoptierten den 32-jährigen Tristan 1989.

  • Ihr älterer Sohn Roman (38) wurde 1982 geboren.
  • Um den Kindern ein ungestörtes Aufwachsen zu ermöglichen, zog die Familie Mitte der 1990er Jahre nach Kalifornien.

Ich bin nicht die Art von Person, die Sokrates in sein Innenleben gesteckt hat, was er jetzt braucht. Es gibt viel „Jerry Cotton“, viel nutzloses Zeug und James Bond. Aber ich bin innerlich reich.

Wie viel dieser Reichtum wert ist, ist jedem selbst überlassen. Wenn ein Botho-Strauß nach innen schaut, sieht er etwas anderes als ein Thomas-Gottschalk-Strauß. Ich denke aber, dass wir beide etwas sehen.”

Für ihn geht es beim Erfolg nicht um Geld oder Ruhm, sondern darum, “glücklich alt zu werden oder überhaupt alt zu werden”. Ich denke, es bedeutet, dass du hinter verschlossenen Türen ein glücklicher Mensch bist. Erfolg im Leben bedeutet für mich, jeden Tag früh aufzustehen und zu sagen:

„Ich bin froh, dass ich lebe und dass die Dinge so sind, wie sie sind. Also solltest du jeden Tag mit einem Lächeln aufwachen. „Egal wen ich getroffen habe, ich hätte mit niemandem den Platz getauscht“, sagt er. ist eine weitere Lektion, die er aus seinem Leben gelernt hat.

Thomas Gottschalk stand erstmals für ein Interview mit seinem ältesten Kind vor der Kamera. Frauke Ludowig war die einzige Person, die sie nicht ausließen, und Roman sprach auch über die Trennung seiner Eltern.

“Am Anfang war es ein Schock”, sagte Roman Gottschalk. Den Kindern sei es zuerst gesagt worden, sagt der Moderator der Sendung. Damals sagte er zu seinen Söhnen: „Ihr müsst bei Mama bleiben. Ihr müsst beide den Unterschied ausgleichen, den ich gemacht habe. Das ist eure Aufgabe.“

Thomas Gottschalk absolvierte 1971 das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium in Kulmbach. Es war eine Schule für Geisteswissenschaften. Er war auch DJ in einem Kulmbacher Nachtclub. Außerdem arbeitete er als freier Mitarbeiter für „Die Servicewelle von Radio München“ des Bayerischen Rundfunks. 1973 wurde er Sprecher der Abendshow.

. 1976 bekam er eine Festanstellung beim Bayerischen Rundfunk, die ihm auch in der Zukunft zum Erfolg verhalf. Seinen großen Durchbruch schaffte Gottschalk mit der Musikvideoshow „szene“, aus der später „Pop Stop“ wurde. Große Aufmerksamkeit erregte die Sendung „Wetten, dass…?“, die er im September 1987 von Frank Elstner übernahm und bis Dezember 2011 betrieb.