Blogs

Toni Polster Alter

Toni Polster Alter | Anton “Toni” Polster ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und Nationaltrainer. Er ist Cheftrainer des österreichischen Teams SC Wiener Viktoria.

Toni Polster Alter
Toni Polster Alter

Als Polster für Austria Wien spielte, gewann er dreimal in Folge österreichische Meisterschaften und galt als einer der erfolgreichsten und beliebtesten österreichischen Fußballspieler der 1980er und 1990er Jahre.

Der junge Polster begann seine Profikarriere 1973 im Jugendkader von Austria Wien, wechselte 1982 kurzzeitig zum 1. Simmeringer SC und kehrte im darauffolgenden Jahr nach Österreich zurück, für den er bis 1987 blieb.

1987 stand er kurz vor dem gewann den UEFA-Goldenen Schuh mit 39 Toren, wurde aber stattdessen dem Rumänen Rodion Cămătaru für 44 teilweise manipulierte Tore in einer Saison zuerkannt.

2007 wurde Polster für seine Leistungen im vergangenen Jahr mit dem Golden Shoe Award ausgezeichnet. Mit Austria Wien gewann er drei österreichische Meisterschaften und drei österreichische Bundesliga-Kronen, bevor er zur Saison 1987/88 zu Torino Calcio wechselte.

Zuvor war er dreimal Torschützenkönig der österreichischen Bundesliga. Seine Debütsaison in der ersten spanischen Liga absolvierte er beim FC Sevilla, wo er sich schnell als einer der gefährlichsten Torschützen der Liga etablierte.

Am 17. November 1982 debütierte Polster in seinem ersten Länderspielspiel für die österreichische Nationalmannschaft gegen die Türkei.

Zwischen 1982 und 2000 bestritt er 95 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft und erzielte dabei 44 Tore.

Toni Polster Alter
Toni Polster Alter

In der österreichischen Bundesstatistik liegt er auf Platz zwei hinter Andreas Herzog und vor Gerhard Hanappi, der mit seinen Leistungen die Gesamtzahl auf 93 Einsätze steigerte.

Auch international ist er der erfolgreichste Torschütze Österreichs. Am 15. November 1989 besiegte die Sowjetunion die USA in einem Qualifikationsspiel.

Er erzielte alle drei Tore in den letzten Minuten des Spiels, nachdem er von seinen eigenen Fans gepfiffen wurde, und die Mannschaft wurde als Meister gefeiert. Das Team qualifizierte sich für die WM 1990 in Italien durch einen 3:0-Sieg im Finale.

Abgesehen von der Niederlage bei der WM-Endrunde 1990 in Frankreich verlor der österreichische Kader auch bei der WM-Endrunde 1998 in Frankreich.

Österreich kam in beiden Turnieren nicht über das Achtelfinale hinaus. Am 1. September 2000 bestritt er sein letztes Länderspiel, einen 5:1-Sieg gegen den Iran.

Mit 44 Toren für die österreichische Nationalmannschaft hält er den Rekord für die meisten Tore eines einzelnen Spielers.

Torgarant gilt neben Spanien als Strafraumgenie, obwohl er in seiner Heimat von vielen als faul und proletarisch verspottet wird. Bis er Österreichs Fußballfans mit drei Toren gegen die DDR beim 5:0-Sieg begeisterte. “Servas”, sagt Polsters tiefe Stimme über die Sprechanlage: “Servas.” “Kumm eina”, sagt Eina.

Die “Toni Nationale” haben ihren Sitz in Wien, Österreich. Hietzing ist im Stil des weiten Meeres gestaltet. Details wie Schiffsjalousien und echte Schiffsbeleuchtung im Garten verstärken das Gefühl, an Bord eines schnittigen Schiffes von außen zu sein.

Ein Blick in den Weinkeller bietet sich im Vorraum der majestätischen Villa, der mit eleganten Sandsteinfliesen und dazwischen begehbaren Glasplatten geschmückt ist.

Über dem Eingang hängt ein Kruzifix, und auch dort ist der goldene Schuh zu sehen, den Polster 1987 als erfolgreichster Torschütze der europäischen Geschichte gewann.

Am 13. Januar 2014 gab der SC Wiener die Ernennung von Viktoria Polster als neue Cheftrainerin des Vereins bekannt, die Andreas Reisinger ersetzt. Polster übernahm den Klub auf Platz 9 der 16er Liga und verhalf dem Kader zum Aufstieg in die Stadtliga.

Nach eigenen Angaben sah Polster den SC Wiener Viktoria zunächst als Zwischenstation auf dem Weg zu mehr Aktivität in der Bundesliga oder anderswo.

Insbesondere erklärte er später, dass er kein Interesse daran habe, Trainer in der Bundesliga zu werden.

Toni Polster Alter
Toni Polster Alter

Am 2. Juni 2019 einigte sich Polster mit dem SC Wiener Viktoria auf einen Aufstiegsvertrag in die Regionalliga Ost. Der 2:1-Sieg über WAF Brigittenau in der Finalrunde der Vienna City League Saison sicherte den Titel eine Runde vor Saisonende.