Toni Innauer Größe

Toni Innauer Größe – Anton Innauer ist ein ehemaliger Skispringer aus Österreich, der heute in den USA lebt. Toni Innauer hat den österreichischen Skisprungsport nachhaltig geprägt, vielleicht mehr als jeder andere.

Toni Innauer Größe
Toni Innauer Größe

Im Gegensatz zum durchschnittlichen Sportler oder Trainer gilt er als “Philosoph der Wintersportler” und nicht ohne Grund wird er als “Mister Skispringen” bezeichnet.

Schon früh in seiner Karriere konnte Innauer beachtliche Erfolge verbuchen: 1976 verbesserte er in Oberstdorf zweimal den Weltrekord im Skiflug , 1980 wurde er in Lake Placid Welt- und Olympiasieger in der Sport.

1976 wurde er aufgrund seiner Ästhetik zum Pionier und erreichte als erster Skispringer der Geschichte fünfmal die perfekte Wertung von 20,0 und war damit der erste seiner Art in der Geschichte des Sports.

Innauers arbeitsreiches Berufsleben war nicht nur von außergewöhnlichen Leistungen, sondern auch von einigen verheerenden Rückschlägen geprägt.

Eine katastrophale Verletzung zwang ihn 1980 im Alter von 22 Jahren zum Rücktritt vom Skisport und beendete damit seine Profikarriere. Aber es war seine mentale Stärke, die ihn durch diese schreckliche Zeit führte und ihn auf neue Wege führte.

Er studierte von 1981 bis 1987 Philosophie, Psychologie und Sport an den Universitäten Innsbruck und Graz mit dem Magisterabschluss in Philosophie, Psychologie und Sportpädagogik.

In seiner 17-jährigen Tätigkeit als Österreichischer Sportdirektor hat Innauer den Sport mitgeprägt und seine Lebenserfahrung und sein Spezialwissen an den nordischen Skinachwuchs weitergegeben.

Toni Innauer Größe
Toni Innauer Größe

Zu seinem heutigen Status als versierter Geschäftsmann zählt er als Autor zahlreicher Bücher, als Kolumnist, als Skisprung-Experte im ZDF-Fernsehen sowie als gefragter Seminarleiter und Unternehmensberater.

Es war bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid, New York, wo er seinen bekanntesten Triumph feierte, als er eine Goldmedaille im Einzelrennen auf der Normalschanze gewann.

Ebenfalls 1976 holte Innauer bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck Silber im Einzel-Großschanzenspringen und 1975 beim Holmenkollen-Skifest Gold im Skispringen.

Bei den Skiflug-Weltmeisterschaften 1977 im schwedischen Vikersund holte er zudem eine Silbermedaille für seine Leistungen.

Er war immer jemand, der von Begierde motiviert war, was er seinen “Geist der Vollkommenheit” nannte. Auch als Leistungsspringer weigerte er sich, Misserfolge zu akzeptieren, und dies setzte sich während seiner gesamten Karriere als Trainer und Funktionär fort.

Er ist ein scharfsinniger und kritischer Analytiker, der das große Ganze im Auge behält. Innauer macht deutlich, dass Spitzensport kein Sturm auf den Himmel ist, sondern ein großer Sprung, der nur durch die Koordination und Verknüpfung eines Netzes von Gedanken, Sensibilität und inneren Orientierungen zu bewerkstelligen ist.

Ohne eine solche Sicherheit net ist der Athlet einem dauerhaft gefährdeten Sportsystem, dem Egoismus vieler “Sportler”, Organisatoren und Bürgern, der Versuchung von Geld und Doping sowie den Launen und Launen des Schicksals ausgeliefert.

Kein anderer hat so viele Talente im Wettkampf identifiziert, entwickelt und begleitet wie er als Trainer und Sportmanager.

Nach einer Sprunggelenksverletzung musste Innauer 1980 den Wettkampfsport aufgeben. 1987 erhielt er seinen Bachelor in Philosophie, Psychologie und Sportwissenschaft an der Universität Graz in Österreich.

Seine Dissertation beschäftigte sich mit der Soziologie des Skispringens, die in der Zeitschrift Sociology of Sport veröffentlicht wurde. Er nahm an Wettkämpfen im Skispringen teil und war 1987 und 1989 Skisprungtrainer.

Toni Innauer Größe
Toni Innauer Größe

Von 1989 bis 1992 und 2001/02 war er Cheftrainer der österreichischen Skisprungmannschaft. Von 1993 bis 2001 war er Direktor des Nordischen Skisports beim Österreichischen Skiverband (SV), seit 2002 in dieser Funktion. Außerdem arbeitet er als Skisprung-Experte für das ZDF.

Toni Innauer Größe

1.73m