Stiko Chef Mertens Alter | Thomas Michael Christian Mertens ist ein deutscher Arzt, Virologe und Universitätsprofessor mit Schwerpunkt Infektionskrankheiten.

Stiko Chef Mertens Alter
Stiko Chef Mertens Alter

Seit 2004 ist er Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts und seit 2017 deren Vorsitzender.

Eine Stellungnahme von Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), zur Corona-Impfung von Kindern habe von verschiedenen Seiten Kritik hervorgerufen, sagte der Vorsitzende der Kommission.

Gleichzeitig behauptete er, einige seiner Kritiker hätten die Aussage aus dem Zusammenhang gerissen und falsch dargestellt. Ein Podcast der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” von Anfang dieses Monats ist Thema dieses Artikels.

Auf die Frage, ob er sein siebenjähriges Kind impfen lassen wolle, antwortete Mertens schließlich, dass er dies als Vater “wahrscheinlich” zum jetzigen Zeitpunkt nicht tun würde.

In einem Podcast der FAZ erklärt Stiko-Chef Thomas Mertens, er würde “seine eigenen Kinder nicht impfen lassen”. Der offizielle Titel der FAZ lautet “Pressefreiheit”.

Darüber hinaus hat es im Internet einiges Interesse geweckt. Wenn Sie sich dann die Mühe machen, sich den Podcast anzuhören, können Sie das eigentliche Statement vollständig lesen.

Der Moderator erkundigt sich, ob er ein siebenjähriges Kind impfen würde, wenn es damals eines hätte: “Ich würde es jetzt wahrscheinlich nicht impfen.”

Stiko Chef Mertens Alter
Stiko Chef Mertens Alter

Die Unterscheidungen sind wie folgt: Die Impfverweigerung ist mittlerweile eine Frage und die Impfung der eigenen Kinder ist mittlerweile eine rein hypothetische Frage.

Damit wird klar, dass Mertens Impfskeptiker nicht unterstützt und ihnen nicht die Treue hält. Denn seine Argumentation zeichnet sich durch die einfachste wissenschaftliche Herangehensweise aus: Derzeit gibt es zu wenige Informationen.

Mertens wurde in St. Augustin als Sohn des Ökonomen Joachim Mertens und seiner Frau Matilde, einer Lehrerin, geboren. Aufgewachsen ist er im damaligen Siegkreis des Landes.

Nach dem Abitur 1968 in Siegburg studierte er Mathematik an der Universität zu Köln und dort von 1969 bis 1972 Medizin. Hans Joachim Eggers, Dr. med. PhD.

führte 1976 eine Studie zur Hemmung der Röteln-Hämagglutination (HHT) durch und bestand im folgenden Jahr die ärztliche Voruntersuchung.

1984 promovierte er in Virologie und wurde Professor. 1985 wurde er auf eine C2-Professur an der Universität zu Köln und 1991 auf eine C3-Professur an der Universität Ulm berufen.

Von 1998 bis 2018 war er unter anderem als Professor für Virologie an der Universität Ulm und als Ärztlicher Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Ulm tätig.

Im Jahr 2021 räumte Mertens ein, dass bestimmte Entscheidungen von Stiko aus “aktueller Perspektive” “zu spät” getroffen wurden. “Es wäre wahrscheinlich weniger teuer gewesen, früher mit dem Boosten zu beginnen”, sagt der Autor.

Wenn er ein siebenjähriges Kind hätte, würde er sich laut Mertens laut einem Interview im November 2021 gegen COVID impfen lassen, sagte Mertens.

Viele Menschen, darunter auch die Ministerpräsidenten mehrerer Bundesländer, haben ihren Unmut zum Ausdruck gebracht mit dieser Entscheidung.

Am 10. Dezember 2021 gab Mertens zu, einen “Fehler” gemacht zu haben, indem er “etwas Persönliches” sagte, und bestritt kategorisch, ein Impfskeptiker zu sein.

Stiko Chef Mertens Alter