Stefanie Silbermond Kind

Stefanie Silbermond Kind: Stefanie Kloß wuchs mit ihrer älteren Schwester im sächsischen Caminau auf. Caminau liegt in der Oberlausitz. Ihre ersten musikalischen Erfahrungen sammelte sie bereits in der Schulzeit und schloss sich einem Chor für das Jugendmusikprojekt Ten Sing an. 1998 lernte sie über einen Freund ihre Cousins Johannes und Thomas Stolle kennen.

Sie gründeten die sechsköpfige Coverband Exakt mit Schlagzeuger Andreas Nowak und Keyboarder Maximilian Maneck. Im Jahr 2000 gründeten Kloß, Nowak und die Stolle-Brüder eine Band namens JAST. 2002 änderte die Band ihren Namen in Silbermond. 2003 bekam die Band einen Plattenvertrag bei BMG, Kloß machte im selben Jahr sein Abitur am Philipp-Melancthon-Gymnasium in Bautzen.

Stefanie Silbermond Kind
Stefanie Silbermond Kind
  • Hört man sich die Songs oder die Texte der Band Silbermond an, wird deutlich, dass Stefanie Kloß oft ihre ganz persönlichen Erfahrungen in ihre Songs einfließen lässt.
  • In Interviews hingegen zeigt sich die am 31. Oktober 1984 in Bautzen geborene Frau der Öffentlichkeit eher zurückhaltend.
  • 2010 bestätigte sie jedoch, dass sie mit ihrem Bandkollegen Thomas Stolle zusammen war.

  • Und beweist uns, dass Zusammenarbeit und Liebe tatsächlich zu funktionieren scheinen.
  • Auch wenn die Medien wegen Beziehungsproblemen der beiden immer wieder von Zwangspausen in der Band berichteten, ist das Paar seit Jahren zusammen.
  • Übrigens ist Thomas nicht nur der Silbermond-Gitarrist, sondern auch der Bruder von Bassist Johannes Stolle.

Seit fast zwei Jahrzehnten ist Stefanie Kloß in der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken, sei es als Mitglied der Band Silbermond oder als Jurorin bei „The Voice of Germany“ und „The Voice Kids“.

Dass ihre Singles „Through the Night“ und „Symphonie“ zu ansteckenden Hymnen für eine ganze Nation werden würden, hätte sie sicherlich nicht ahnen können, als sie 1986 im beschaulichen Bautzen geboren wurde. Ihre Hits „Through the Night“ und „Symphonie“ erreichten jeweils Platz eins der deutschen Charts.

Stefanie Kloß verbrachte zusammen mit ihrer älteren Schwester Janet Kloß ihre Kindheit in der geschützten Umgebung der sächsischen Oberlausitz. Bereits mit 14 Jahren trat sie dem Jugendchor von „Ten Sing“ bei und lernte dort ihre späteren Bandkollegen Thomas Stolle, Johannes Stolle und Andreas Nowak kennen.

Damals entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Musik. Nach ersten Gehversuchen mit der Band „Exakt“ kam die Nachfolgeband „JAST“, und „Silbermond“ entstand schließlich erst im Jahr 2002.

Die Powerfrau trat sowohl 2014 als auch 2015, als diese ausgestrahlt wurde, in der Pro7-Show „The Voice of Germany“ auf. In einem Interview mit „Bild“ betonte die Sängerin, dass sie bei „The Voice“ wirklich an Bord sei und dass diese Stimmung auch auf alle anderen Trainer übertrage.

Und genau aus diesem Grund kommen gelegentlich Taschentücher zum Einsatz: „Wir lassen alles zu, was die Musik mit uns macht. Dazu gehört auch, dass man eine Träne aus dem Auge fließen lässt.

Wenn die Stimmen nicht so auf uns wirken würden, würde ich sagen, das wäre eine andere Sache, die schade wäre. Ihre Rolle als Jurorin scheint ihr so ​​viel Spaß gemacht zu haben, dass sie nach dem Ende von „The Voice of Germany“ in dieser Funktion weiter für „The Voice Kids“ tätig war. Staffel 12 von TVOG markiert ihre Rückkehr als Trainerin nach einer Pause, die sie von der Show hatte.

Ihr Bandkollege Andreas Nowak erzählte Gedichte von Ruth Rosenfeld im selben Jahr, in dem sie Passagen aus den Memoiren der Holocaust-Überlebenden Lucille Eichengreen für ein Hörbuch für die Initiative Loud Against Nazis las. Im selben Jahr las sie Passagen aus den Memoiren der Holocaust-Überlebenden Lucille Eichengreen vor.

2008 war sie als Gastsängerin bei dem Song „The Deal“ zu hören, der auf dem Top-Chart-Album „Stark wie Zwei“ von Udo Lindenberg enthalten war. Tom Lüneburger und Stefanie Kloß arbeiteten an einem Song mit dem Titel „We Are One“, der im Jahr 2011 als Duett veröffentlicht wurde.