Mikail Akar Eltern: Mikail Akar wurde am 9. Oktober 2012 in Köln geboren und ist sieben Jahre alt. Er gilt weithin als der jüngste abstrakte Künstler der Welt und seine Gemälde sind weltweit sehr gefragt. Elf Ausstellungen hatte er bereits, eine davon im Landtagsgebäude des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mikails Eltern haben ihm zu seinem vierten Geburtstag eine kleine Leinwand und Fingerfarben geschenkt, nur weil sie zu seinem Geburtstag kein Geld mehr für Lego oder noch mehr Playmobil ausgeben wollten. Mikail holte seinen Pinsel hervor und begann zu malen. Als sein Vater von der Arbeit nach Hause kam und das Bild sah, war er wütend.

“Seit wann kannst du so schön malen?” sagte er von seiner Frau Elvan. “Ich war es nicht”, gab die 35-Jährige zu und war verblüfft über das Porträt, das ihr Kind gemalt hatte. Seine Eltern hatten zuvor ein Desinteresse an Kunst bekundet. Derzeit schauen sie sich YouTube-Videos mit Mika an, die verschiedene Maltechniken demonstrieren. Sie sollten jetzt wissen, welche Farben Sie am besten verwenden und wo Sie Leinwände erhalten.

Mikail Akar Eltern
Mikail Akar Eltern

Künstler, die ihre kleinen Kollegen kennenlernen wollten, haben sich an die Familie gewandt, um genau das zu tun. “Die Mehrheit der Leute findet seinen Farbsinn bemerkenswert.” Mikail hatte am 13. August 2017 im Alter von vier Jahren seine Debüt-Show bei der SBK in Köln-Longerich, und es war ein Erfolg.

Im Alter von fünf Jahren stellte er seine Werke erstmals in der Galerie Kunstbruder in Köln aus. Am 22. September 2018 fand dann die dritte Ausstellung in der Galerie Palatina in Großkarlbach statt. Das Art Haus in Düsseldorf veranstaltete am 28. Oktober 2018 die nächste Etappe der Tour.

Mikail Akar Eltern
Mikail Akar Eltern

Danach fanden Ausstellungen in Hamburg und Jüchen statt. Zuletzt waren seine Arbeiten im Landtag Nordrhein-Westfalen und bei der August-Lenz-Bank in Berlin zu sehen. Mikail malt nicht nur auf Leinwand, sondern auch auf ein Stück des Wracks des Airbus 310, das er nach dem Absturz geborgen hat.

Dieser Abschnitt des Wracks ist 150 cm breit und 190 cm lang. Es wurde bereits am Flughafen Köln/Bonn ausgestellt und wird in Zukunft auch an anderen internationalen Flughäfen ausgestellt. Inzwischen sind Mikails Fotografien international sehr gefragt. Wir können wirklich gespannt sein, wohin uns die Reise führt.

Mikail Akar Eltern