eltern

Marie Rosa Tietjen Eltern

Marie Rosa Tietjen Eltern: Marie Rosa Tietjen (* 1986 in Bremerhaven) ist eine deutsche Schauspielerin, die in mehreren Filmen mitgewirkt hat. Tietjen studierte von 2006 bis 2010 vier Jahre Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Von 2011 bis 2013 war sie festes Ensemblemitglied am Schauspiel Köln unter der Leitung von Karin Baier, wo sie tätig war als Bühnenmanager.

René Pollesch, Karin Henkel, Barbara Weber, Barbara Frey, Sebastian Nübling, Laurent Chetouane, Sebastian Kreyer und Stephan Kimmig sind nur einige der Künstler, mit denen sie bisher zusammengearbeitet hat. Für ihre Rolle als Laura Wingfield in Sebastian Kreyers Inszenierung von “The Glass Menagerie” wurde sie vom Fachmagazin “Theater Heute” zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres 2013 gekürt.

Marie Rosa Tietjen Eltern
Marie Rosa Tietjen Eltern

Zuletzt trat sie unter anderem am Schauspielhaus Zürich und den Münchener Kammerspielen auf. Zur Zeit tritt sie am Hamburger Schauspielhaus sowie am Thalia Theater in Hamburg auf. 2018 wurde ihr Regiedebüt „Bilder deiner großen Liebe“, das am Thalia Theater Hamburg uraufgeführt wurde, für das Radikal Jung Festival ausgewählt. Sie ist Mitglied des Ensembles der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, das im Park auftritt.

Im nächsten Jahr trat sie in Andreas Dresens Halt auf, der auf offener Strecke stattfand. Bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes feierte der Film seine Weltpremiere in der Sektion Un Certain Regard der 64. Ausgabe des Festivals, wo er den Hauptpreis mit nach Hause nahm. Der Film wurde beim Deutschen Filmpreis 2012 in Berlin mit der “Lola” in Gold für den besten Spielfilm ausgezeichnet.

Nach dem Tod von Maria Kwiatkowsky im Zuge der weiteren Dreharbeiten zu Lola Randls Die Erfindung der Liebe wurde der bereits gedrehte Teil des Films beibehalten und eine zweite Handlung in die Erzählung eingefügt. Marie Rosa Tietjen übernimmt in dieser Szene die Rolle einer Theaterstudentin, die von Maria Kwiatkowsky gespielt wird, und arbeitet als Praktikantin am Filmset.

Marie Rosa Tietjen Eltern
Marie Rosa Tietjen Eltern

Tietjen spielte auch eine Hauptrolle in Nana Neuls deutsch-französischem Spielfilm Stiller Sommer, der im selben Jahr in die Kinos kam. Beide Filme feierten 2013 bei den Internationalen Filmfestspielen München ihre Weltpremiere. Im März 2018 war sie im ARD-Zweiteiler Gladbeckin zu sehen, in dem sie als Komplizin von Marion Löblich im Geiseldrama eine Hauptrolle spielte. Als Marion Löblich wurde sie für den Deutschen Schauspielpreis 2018 nominiert, bei dem sie eine Nominierung erhielt.

Tietjen lebt derzeit in Berlin. Während ihrer Tätigkeit am Ensemble Schauspiel Köln unter der Leitung von Karin Baier war sie ordentliches Mitglied des Ensembles.

Ein bereits gedrehter Filmausschnitt sowie eine zusätzliche Handlung wurden nach der Ermordung von Maria Kwiatkowsky im neuen Film The Invention of Love von Lola Randl hinzugefügt. Marie Rosa Tietjen verkörpert in Maria Kwiatkowskys Film, bei dem sie Regie führte, die Figur einer Schauspielstudentin.

Marie Rosa Tietjen wurde 1986 in Bremerhaven geboren und ist Model und Schauspielerin. Neben verschiedenen Theateraufführungen in Zürich und Berlin studierte sie von 2006 bis 2010 Schauspiel an der renommierten Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin. Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied des Schauspiels Köln.

Ihr Spielfilmdebüt gab Tietjen 2010 in der Produktion “Die Unsichtbare”, der mehrere Kurzfilme folgten, in denen sie mitgewirkt hatte (“Cracks in the Shell”). Besonders in Erinnerung blieb ihr Auftritt als Schwägerin eines Krebspatienten in Andreas Dresens von der Kritik gelobtem Drama “Halt auf freier Strecke”.

Marie Rosa Tietjen Eltern
Marie Rosa Tietjen Eltern

Im Rahmen von Lola Randls “Die Erfindung der Liebe”, ein Projekt, das sich zuvor durch den Tod von Originalstar Maria Kwiatkowsky verzögert hatte, wurde Tietjen 2010 in einer Hauptrolle besetzt Rolle für Marie Rosa Tietjen wurde für sie geschaffen, anstatt die vorherigen Szenen neu zu drehen. Darüber hinaus wurde das Drehbuch umgeschrieben, um auch Kwiatkowskys Leistung aufzunehmen.

Die Uraufführung von “Die Erfindung der Liebe” fand im Rahmen des Münchner Filmfests 2013 statt, bei dem auch die Tragikomödie “Stiller Sommer” und weitere Filme (“Stiller Sommer”) uraufgeführt wurden. In letzterem taucht Tietjen auf, in dem sie eine junge Frau porträtiert, deren Freund eine Affäre mit ihrer Mutter beginnt. In Deutschland wurden beide Filme im Frühjahr 2014 veröffentlicht.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *