Blogs

Katja Streso Kinder

Katja Streso Kinder: Wie ihr Lebenslauf zeigte, hatte sie es relativ leicht, vor der Kamera Karriere zu machen. Katja Streso, die am 10. Dezember 1980 in Magdeburg geboren wurde, hatte schon immer eine große Leidenschaft für die Leichtathletik.

Bevor sie ihre Ausbildung in Leipzig zum Studium der Sportwissenschaft und Journalistik fortsetzte, absolvierte sie ihr Advanced Placement an einem Sportgymnasium ihrer Heimatstadt.

Während ihrer Ausbildung nahm sie sich ein Jahr Auszeit, um in Ohio zu leben, wo sie als Trainee arbeitete und auch eine Nachrichtensendung für einen Regionalsender moderierte. Als sie zurück nach Deutschland kam, begann sie für das ZDF zu arbeiten.

Ihre Karriere beim Mainzer Sender begann sie als Praktikantin in der großen Sportredaktion und engagiert sich seither in dieser Abteilung.

Sie frönt ihrer Liebe zur Leichtathletik in einem öffentlichen Forum wie dem Fernsehen, aber ihr Privatleben hält sie streng geheim. Es ist vernünftig, die Privatsphäre von Einzelpersonen zu schützen, insbesondere wenn sie in der Rolle des Moderators dienen.

Sie äußerte sich in ihrer Antwort nicht dazu, ob sie verheiratet ist oder nicht. Sie teilte ihren Instagram-Followern mit, dass sie in naher Zukunft ein Kind erwartet.

Sie zündete die Babybombe mit nur einem Hauch von Babybauch, zur Freude ihrer treuen Anhänger. Auf der anderen Seite bietet sie keine weiteren Kommentare oder Gedanken im sozialen Netzwerk an. Tatsächlich steht ihre Arbeit im Mittelpunkt dieses ganzen Ortes.

Allerdings zeigt Katja Streso häufig nur einen einzigen: Marco Buechel. Bei der Berichterstattung über Skiturniere zieht sich der Sportjournalist immer wieder mit dem Ex-Skirennläufer, der heute als Branchenexperte gilt, ins Gespräch.

Im Jahr 2006 begann sie ihre Tätigkeit als freie Mitarbeiterin in der ZDF-Hauptredaktion Sport und ist seitdem dort. Zwischen 2009 und 2016 war sie Kommentatorin bei Bob- und Rennrodel-Veranstaltungen, unter anderem bei Olympischen Spielen.

In der heutigen Show berichtete sie auch über die wichtigsten Fußballspiele, die stattfanden. Seit 2014 moderiert Streso den Sportblock im ZDF-Mittagsmagazin, seit 2015 auch in den heutigen Nachrichten. Seit 2016 ist Katja Streso Gastgeberin und Moderatorin der Ski-Alpin-Sendungen im ZDF.

Katja Streso hat am 10. Dezember Geburtstag und wurde 1980 in Magdeburg geboren. Nach jahrelangem Studium am Magdeburger Sportgymnasium konnte sie schließlich ihr Abitur machen.
Nach dem Abitur im Jahr 2000 absolvierte sie ein Studium der Sportwissenschaften an der Universität Leipzig, das sie schließlich 2007 mit dem Diplom abschloss.

2004 beendete sie ihr einjähriges Auslandssemester in Ohio, wo sie auch eine Stelle als Volontärin bei einem regionalen Fernsehsender ergatterte und schließlich die Möglichkeit erhielt, Moderationsaufgaben zu übernehmen.

Sie erhielt einen Sitz in der Mainzer ZDF-Hauptredaktion, die im Sportresort angesiedelt war, und arbeitete dort auch weiterhin als freie Mitarbeiterin. Seit 2009 moderiert Streso die Bob- und Rodelsendungen des ZDF.

So berichtete sie beispielsweise live von der Weltmeisterschaft oder den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi. Seit 2010 ist sie zudem als Redakteurin für Motorsport tätig und verantwortet die Sportmoderation der „Tonight on NBC”-Nachrichtensendung. Außerdem leitet sie seit 2014 bzw. 2015 die Sportblöcke des „ZDF-Mittagsmagazins“ und „“.

Nachdem alle Planungen für den Neubau seit 2012 laufen, sind die rund hundert Gäste, die zum Benefizabend in die Villa im Tal geladen waren, sehr zufrieden. Tatsächlich wird jedes Jahr beim Benefizabend darauf angestoßen, dass der Bau des neuen Gebäudes endlich beginnen kann.

Die mit Spannung erwartete Erweiterung des Zwergnasenhauses von 29 auf 84 Plätze für Kinder und Jugendliche, die eine dauerhafte Beatmung oder kontinuierliche Betreuung benötigen, scheint endlich in greifbare Nähe gerückt zu sein, nachdem diverse städtebauliche Hürden endlich überwunden werden konnten.

Sabine Schenk, die Geschäftsführerin des Zwerg-Nase-Hauses, die von Moderator Thomas Neger auch als „Herz und Seele des Hauses“ bezeichnet wurde, definiert die von ihr betreuten Kinder als „Ausnahmekinder, die sonst durchs Raster fallen „auf liebenswerte Weise.

Durch den Abend führen die Mainzer Entertainerin und die ZDF-Moderatorin Katja Streso, die nicht müde werden, die Anwesenden behutsam anzuspornen, Herz und Geldbeutel für diese „besonderen Kinder“ zu öffnen.

Wie Michael Albani erklärt, möchte die Stiftung den Neubau lieber aus eigener Kraft finanzieren, ohne öffentliche Gelder in Anspruch zu nehmen, um auch selbst entscheiden zu können, wie das neue Haus aussehen soll.

Damit kann die Stiftung noch vielen weiteren Zwergnasenkindern sowie den inzwischen erwachsenen Kindern ein Zuhause bieten.