Top 100

Karl lauterbach schlaganfall

karl lauterbach schlaganfall; Karl Wilhelm Lauterbach ist ein deutscher Arzt, Gesundheitsökonom und Politiker, der in Leipzig ( SPD ) geboren wurde. Seit dem 18. Oktober 2005 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 8. Dezember 2021 Bundesgesundheitsminister in der Scholz-Regierung.

Karl lauterbach schlaganfall
Karl lauterbach schlaganfall

Karl Lauterbach ist aufgrund seiner Expertise im Gesundheitsbereich ein beliebter und häufiger Gast in Talkshows. In seiner eigenen Partei (SPD) gilt der Mediziner als scharfsinniger Mensch mit starkem sozialen Gewissen. Seit 2021 ist er Bundesgesundheitsminister in der Scholz-Regierung.

Lauterbach wurde am 21. Februar 1963 als Arbeiterknabe im nordrhein-westfälischen Düren geboren und machte dort zwanzig Jahre später das Abitur. Anschließend studierte Lauterbach Humanmedizin an der RWTH Aachen und später an der University of San Antonio im Bundesstaat Texas, wo er derzeit als Professor tätig ist.

Nach seiner Promotion an der Universität Düsseldorf zog er nach Boston, um einen Master in Gesundheitsökonomie und Epidemiologie an der Harvard University zu absolvieren, wo er 1993 zum zweiten Mal promovierte Jahr nach seinem Abschluss.

Lauterbach war Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln, das 1998 nach einem Jahrzehnt der Forschung gegründet wurde. Er ist Professor an der Harvard School of Public Health und hat auch eine Reihe von Publikationen veröffentlicht.

Karl Lauterbach wurde 2005 erstmals als Vertreter der SPD in den Bundestag gewählt. Er ist seit 2001 Mitglied der Partei und kandidierte 2019 für das Amt des Parteivorsitzenden.

Allerdings war er nicht immer Mitglied der SPD, sondern engagierte sich in der katholischen Jugendbewegung und trat später der CDU bei. Während seiner Zeit in den USA beschäftigten ihn jedoch zunehmend Justizfragen, bis er zu dem Schluss kam, dass die CDU „sie nicht mehr für ihn durchsetzen könne“. Nach eigenen Angaben ist der Mediziner inzwischen komplett zur Sozialdemokratie übergetreten.

Überhaupt hält der bekannte Politiker sein Privatleben lieber aus der Öffentlichkeit. 1996 heiratete er die Ärztin Angela Spelsberg. Die beiden lernten sich während ihres Studiums in Harvard kennen. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor, und Karl Lauterbach hatte ein weiteres Kind aus einer früheren Beziehung. Die beiden ließen sich 2004 scheiden. Es gab Meinungsverschiedenheiten über Unterhaltszahlungen, und es wird berichtet, dass mehrere Rechtsstreitigkeiten stattfanden. 2010 wurde die Scheidung schließlich vollzogen.

Wenn Karl Lauterbach öffentlich auftritt, entscheidet er sich fast immer für eine Fliege statt einer Krawatte, die zu seinem Markenzeichen geworden ist. Vor allem seit Beginn des Corona-Themas 2020 war er in etlichen Talkshows zu sehen. Darunter: Der Gesundheitsspezialist setzt auf strikte Kontaktbeschränkungen und ist immer kritisch gegenüber all denen, die die Beschränkungen zu schnell lockern.

Mit dieser Ernennung wurde Karl Lauterbach der nächste Gesundheitsminister in der Regierung von Olaf Scholz und trat die Nachfolge von Jens Spahn an, der seit Januar 2021 Gesundheitsminister war. Lauterbach erklärte, er wolle das Gesundheitssystem widerstandsfähiger machen und langlebig sei und dass er keine Kürzungen im Gesundheitssystem wünsche.

Karl lauterbach schlaganfall
Karl lauterbach schlaganfall

Gegen das Coronavirus, so Lauterbach, sollten sich alle in der Bundesrepublik Deutschland lebenden deutschen Staatsangehörigen impfen lassen. Er sei zuversichtlich, die Corona-Epidemie überwinden zu können.