Karl Ess Vermögen

Karl Ess Vermögen: Mit 13 Jahren begann Karl seine sportliche Laufbahn bei der Männerturngemeinschaft Wangen, wo er drei Jahre lang am Geräteturnen teilnahm. Dann begann Karl, angeregt durch seinen Vater, mit dem Rennradfahren. In dieser Zeit spielte er insgesamt neun Jahre lang Fußball.

Als er in der High School in den USA etwas über American Football lernte, gab er dies auf. Karl war im Winter sehr begeistert vom Skifahren. Im Alter von 15 Jahren begann er mit dem Bodybuilding, konnte jedoch in den ersten Jahren nicht die erwarteten Ergebnisse erzielen.

Die YouTube-Videos von Karl Ess machten ihn bekannt. Sein primäres Konto hat derzeit über 378.000 Mitglieder, während sein sekundäres Konto „Karl Ess Lifebuilding“ über 75.000 Mitglieder hat.

Mit seinen beiden Kanälen hat er bereits über 135 Millionen Aufrufe angehäuft und über 2.500 Videos gepostet (von denen viele aufgrund von Bildproblemen bereits gelöscht wurden).

Rund 7.000 Euro bekommt Karl monatlich allein durch Anzeigen und Telefonate. Da er seit fünf Jahren in der YouTube-Branche tätig ist, bedeutet dies offensichtlich ein beträchtliches Geld.

Offensichtlich war er in der Lage, den Großteil seines Vermögens durch andere geschäftliche Unternehmungen zu erlangen. Auch in anderen sozialen Netzwerken hat Karl Ess großen Erfolg. Er hat fast 640.000 Facebook-Likes und 170.000 Instagram-Follower.

Karl Ess wurde 1989 in Seattle, Washington, als Sohn eines deutschen Vaters und einer amerikanischen Mutter geboren. Dennoch verbrachte er den Großteil seiner Kindheit und Jugend in Deutschland. Nach dem Abitur arbeitete er in einigen Nebenjobs, bevor er sich für das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Stuttgart einschrieb. Während dieses Studiums lernte Karl Ess seinen zukünftigen, langjährigen Geschäftspartner Ralf Sattele kennen, der sein Leben nachhaltig prägte.

Manchmal haben seine überschwängliche Persönlichkeit und frühere Taten seinen Weg zu einer extremen Herausforderung gemacht. Trotzdem behielt Ess seine Konzentration bei und stieg seine Erfolgstreppe stetig nach oben.

Schon jetzt haben seine Videos mit teuren Uhren und Sportwagen Vorwürfe geweckt, dass er nur ein Angeber und ein Publikumsliebling ist, der davon profitieren will, indem er seinen Anhängern exorbitante Dinge anpreist.

Doch selbst solche Gerüchte konnten ihm nichts anhaben, denn seine Bewunderer lieben und verteidigen ihn weiterhin. Derzeit ist Karl Ess auch in den Bereichen Finanzen und Karriereberatung tätig. In kostenpflichtigen Kursen gibt er Einblicke in das Leben eines Unternehmers und erklärt, wie er zum Erfolg kam.

Karl Ess wurde 1989 in Seattle geboren und wuchs anschließend in Stuttgart auf. Während der 29-Jährige in den USA praktisch unbekannt ist, ist seine Popularität in Deutschland beispiellos. Er hat mehr als 165.000 Instagram-Follower, 700.000 Facebook-Fans und fast 400.000 YouTube-Abonnenten als veganer Fitnessheld in den sozialen Medien angehäuft.

Karl Ess ist bekannt für seine vegane Ernährung und den Verzicht auf tierische Produkte. Neben seiner Tätigkeit als Personal Trainer ist er an den Marken „Gym Aesthetics“ und „Pro Fuel“ beteiligt und betreibt sein eigenes Sportprogramm „Bodywork 360 Grad“.

Außerdem hält er immer mehr Vorträge und Coachings an Universitäten und Unternehmen. Kein Wunder, dass er so reich ist. Aber warum gerade damit?

Seine Mutter ist Amerikanerin und sein Vater Deutscher. Er wurde in Seattle, USA, geboren, ist aber in Deutschland aufgewachsen und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Obwohl Karl hierzulande die Schule besuchte, kam er an einer Highschool in den USA zahlreichen Sportarten, darunter American Football, näher und genoss den Sport.

Es gab alles von Skifahren über Bodybuilding, Gymnastik, American Football bis hin zu traditionellem Fitness. Mit 19 Jahren gab es eine kurze Pause in der Ausbildung von Karl Ess, weil er sich vom Glück leiten und verführen ließ.

Neben seiner veganen Ernährung gab er bis 2012 Tipps und Fitnessempfehlungen auf YouTube. Das war der Beginn der Karriere des am 13. September 1989 geborenen Sportlers.

Aber jetzt kommt der lustige Teil: Karl Ess zeigt sein Einkommen für Mai 2020 mit dem Buchhaltungsprogramm Lexoffice an. Das Profil für „Life Building Education GmbH“ weist 13 offene Ausgaben für 44.327,90 Euro und 45 offene Angebote im Wert von 543.640,00 Euro aus.

Die Zusammenfassung zeigt auch, dass die Einnahmen für den Monat Mai 485 007,58 Euro und die Ausgaben 84 944,09 Euro betrugen. Nach eigenen Angaben würden 90 % der verfügbaren Angebote angenommen.

Zusätzlich werden für den Rest des Monats 100.000 bis 200.000 Euro Umsatz erwartet. Das Lebensbauunternehmen von Karl Ess soll im Mai 2020 zwischen 1,1 und 1,2 Millionen Euro erwirtschaftet haben.

Er blieb bis zur zweiten Volksschulklasse in Wangen. Im neunten Jahr wechselte er auf ein amerikanisches Gymnasium, bevor er sich an der Handelsoberschule Wangen einschrieb.

eingeschriebener Bachelor. Außerdem lernte er seinen späteren Geschäftspartner Ralf Sattele kennen. Nach dem Abitur verbrachte Karl Ess sechs Monate in Südamerika. Zurück in Deutschland überlebte er mit diversen Gelegenheitsberufen, etwa als Kellner.

Möbelträger. Anschließend schrieb er sich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Stuttgart ein. Für den technischen Teil seiner Tätigkeit konzentrierte er sich auf das Bauingenieurwesen und für den kaufmännischen Teil auf Immobilien.