Ilka Bessin Geschätztes Vermögen

Ilka Bessin Geschätztes Vermögen: Den Namen Ilka Bessin kennt nicht jeder sofort. Dagegen spricht „Cindy aus Marzahn“ viel mehr Menschen an. Das ist eine Figur, die Ilka Bessin erfunden hat, und sie tut es oft. Dies hat diese Figur hierzulande viel bekannter gemacht.

Cindy, die auf der Bühne gerne einen pinkfarbenen Jogginganzug trägt, war von 2000 bis 2016 high. Inzwischen sind Details aus dem Privatleben der vermeintlichen Millionärin ans Licht gekommen. Sie wird einen Fremden heiraten, und sie ist glücklich darüber. Doch ihr Kinderwunsch ging nicht in Erfüllung. Das Vermögen von Ilka Bessin soll bei 7 Millionen Euro liegen.

Ilka Bessin Geschätztes Vermögen
Ilka Bessin Geschätztes Vermögen
  • Ilka Bessin, besser bekannt als „Cindy aus Marzahn“, ist eine deutsche Stand-up-Comedian und Moderatorin aus Berlin.
  • Sie erschuf ihre fiktive Figur im Jahr 2000 und ist seitdem in vielen Fernsehauftritten und Bühnenshows aufgetreten.
  • Ilka Bessin ist in der ehemaligen DDR geboren und aufgewachsen.

  • Ihre Kunstfigur „Cindy aus Marzahn“ verkörpert eine langzeitarbeitslose Frau aus Berlin-Marzahn, die in einem rosafarbenen Jogginganzug und mit Tiara auf dem Kopf auftritt.
  • Ihr Übergewicht und ihr mangelnder Erfolg bei Männern und ihre Jobsuche zeichnen eine sarkastische Lebenseinstellung.
  • Mit typischer Berliner Schnauze erzählt sie ironische Geschichten aus ihrem Leben.

  • Sie wurde als Animatorin auf einem Kreuzfahrtschiff angeheuert und konnte dort bereits ihr Talent als Comedian unter Beweis stellen.
  • Nachdem sie nach diesem Auftritt nach Berlin zurückgekehrt war, war Ilka Bessin jedoch vier Jahre arbeitslos.
  • Ihr Leben war daher nicht nur von rosigen Zeiten bestimmt.
  • Dass die Figur der Cindy langzeitarbeitslos ist, lässt sich auch mit einem Blick auf die persönliche Lebensgeschichte der Komikerin erklären.

Ilka Bessin gewann als „Cindy aus Marzahn“ und Co-Moderatorin von „Wetten, dass..?“ die Goldene Kamera für „Beste Unterhaltungsshow“. im Jahr 2013. Sie hat sich auf Tour gut geschlagen und hat viele Fans. Auch den Deutschen Comedypreis hat sie mehrfach gewonnen.

2007 gewann sie den Preis für die beste Newcomerin. Sie gewann 2009 Auszeichnungen für das beste TV-Soloprogramm und den besten Comedian. Von 2010 bis 2012 gewann sie jedes Jahr den Preis für den besten Comedian. Ihre Broadway-Show, die 2014 eröffnet wurde, ist einer ihrer größten Hits.

Auch Ilka Bessin ist ihrer Heimat treu geblieben. Sie lebt nicht in der Weltstadt New York. Stattdessen lebt sie in Berlin-Wilmersdorf. Seitdem hat sie in mehr als drei Filmen mitgewirkt. Sie wurde bereits viermal mit dem Deutschen Comedypreis „Beste Komikerin“ ausgezeichnet. Die Goldene Kamera, der Radio Regenboden Award, Bravo Otto und ihre Platin-Schallplatte sind alles Auszeichnungen, die zeigen, wie erfolgreich ihre Karriere war.

2016 sagte Ilka Bessin, dass ihre Kunstfigur Cindy aus Marzahn nicht mehr hergestellt werde. Immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Kunstfigur und Ilka Bessin. Seitdem ist nur noch Ilka Bessin im Fernsehen zu sehen, der pinke Jogginganzug und die Perücke wurden abgelegt.

Cindy von Marzahn ist eine fiktive Figur, die auf einer realen Person basiert, die Bessin Anfang der 2000er Jahre erfunden hat. Sie ist eine langzeitarbeitslose Frau aus Berlin-Marzahn, die seit langem Arbeitslosengeld II bezieht.

Sie verlieh der Figur ein fatalistisches bis sarkastisches Weltbild, das von ihrem mangelnden Erfolg auf dem Arbeitsmarkt und in ihren Beziehungen zu anderen Menschen geprägt war.

Außerdem wurde gezeigt, dass Cindys Charakter im gesamten Buch ein augenzwinkerndes „Prinzessinnenbild“ hat, bis hin zum Tragen von rosa Kleidung und einem Diadem am Ende. Eine ihrer denkwürdigsten Rollen war die eines Gaststars in der TV-Show Behind Bars (Folge 212, 2002).

Daher sollte die 43-Jährige auch sehr vorsichtig sein, wie viel Geld sie ausgibt. Sie weiß schließlich, wie es ist, keine zu haben. Vermoegen.org sagt, dass das Privatvermögen von Ilka Bessin derzeit rund 7 Millionen Euro wert ist. Mit ihren Auftritten bei “Wetten, dass…?” im ZDF und „Promi Big Brother“ in Sat.1, haben ihren Marktwert stark gesteigert.