Hubertus Heil Gewicht : Wolfgang-Hubertus Heil (* 3. November 1972 in Hildesheim) ist ein deutscher Politiker, der 2006 in den Bundestag gewählt wurde. (SPD). Seit Oktober 1998 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages, seit März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales und seit Dezember 2019 stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Zuvor war er General von November 2005 bis November 2009 und erneut von Juni bis Dezember 2017 Sekretär seiner Partei.

Hubertus Heil Gewicht
Hubertus Heil Gewicht

Herr Heil wurde 1972 in Hildesheim als Sohn eines Lehrervaters und einer Künstlermutter geboren. Heil absolvierte 1992 das Abitur am Silberkamp-Gymnasium in Peine und arbeitete anschließend beim Paritätischen Wohlfahrtsverband in Peine, bevor er sich 1995 an der Universität Potsdam einschrieb und 2006 sein Studium der Politikwissenschaft und Soziologie an der Fernhochschule Hagen abschloss Heidrun Förster, Mitglied des Landtages Brandenburg von 1994 bis 1998, und Eva Folta, Mitglied des Landtages Brandenburg von 1998 bis heute. Von 1995 bis 1997 war er zudem Geschäftsführer des Arbeitskreises Arbeitnehmerfragen (WGE) der SPD Brandenburg.

Die Erlösung basiert auf dem Evangelium Christi. Solveig Orlowski ist seine Frau, mit der er zwei Kinder hat, einen Sohn (Jahrgang 2012) und eine Tochter (Jahrgang 2014). Heil wurde 1988 Mitglied der SPD. Die Jusos waren sein erster Verein, für den Verband war er von 1991 bis 1995 als Kreisvorsitzender in Braunschweig tätig. Zuvor war er auch stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterkreises Peine als stellvertretender Vorsitzender des SPD-Kreises Braunschweig von 2001 bis 2007. Seine Ämter als Vorsitzender des SPD-Kreises Braunschweig seit 2009 und Mitglied des SPD-Parteivorstands seit 2011 werden beide von ihm wahrgenommen. Am 6. Dezember 2019 wurde er auf dem SPD-Bundesparteitag von Delegierten zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD gewählt. Er erhielt 70,0 Prozent der Stimmen der Delegierten.

Hubertus Heil Gewicht
Hubertus Heil Gewicht

Heils jüngstes Buch, Soziales Deutschland, ist eine Sammlung von Aufsätzen zu sozioökonomischer Ausgrenzung, der sozialen Lage in Deutschland und der Strafrechtspolitik. Empfehlenswert sind nach Heils Buch „Damit Deutschland voranschreitet: Kompass für eine fortschrittliche Wirtschaftspolitik“ Strukturpolitik, eine Politik der Vollbeschäftigung und neue Gesetze für die Finanzmärkte. Heil war während seiner Amtszeit als Bundesarbeitsminister die treibende Kraft der “Aktion Pflegegemeinschaft”.

Die Gehälter für ältere Menschen sollten erhöht werden, was ein wichtiges Ziel ist. “Ich bevorzuge den Ansatz, einen Tarifvertrag abzuschließen, den ich dann für die gesamte Branche allgemeinverbindlich anstrebe”, sagte Heil im Juni dieses Jahres. Konkret plädiert Heil für die Einrichtung einer Grundrente, die 900 Euro über der aktuellen Mindestsicherung im Alter liegt. Dieses soll 2021 in Kraft treten. Als Minister hat er das Paketzustellungsschutzgesetz eingeführt, das die Generalunternehmerverantwortung für das Paketzustell-, Express- und Kuriergeschäft sowie weitere Bestimmungen festlegt.

Konkret soll sichergestellt werden, dass Subunternehmer Sozialversicherungsbeiträge für ihre Mitarbeiter leisten, ein fairer Wettbewerb herrscht und die Arbeitsbedingungen und die soziale Absicherung der Paketboten verbessert werden. Heil befürwortet einen Mindestlohn von mindestens 12 Euro pro Stunde und hat Finanzminister Olaf Scholz eine Idee zur Umsetzung im Jahr 2021 vorgelegt, so Heil. Heil wurde 2017 in den Aufsichtsrat der Bundesanstalt für Endlagerung berufen. Mit der Nominierung des Innenministers am 14. März 2018 endete das Mandat.

Hubertus Heil Gewicht
Hubertus Heil Gewicht

Heil wurde am 14. März 2018 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der auch als Stabschef des Kabinetts fungiert, zum Bundesminister für Arbeit und Soziales im Kabinett Merkel IV ernannt. Im Bundestag war er stets als Abgeordneter des Wahlkreises Gifhorn-Peine tätig, in den er direkt gewählt wurde. Bei den ersten Wahlgängen erhielt er 1998 53,4 Prozent, 2002 54,2 Prozent, 2005 51,1 Prozent, 2009 40,5 Prozentpunkte, 2013 43,3 Prozentpunkte und 2017 37,8 Prozentpunkte.

Hubertus Heil Gewicht

er ist fast 52 Jahre alt