Heike Böse Alter

Heike Böse Alter | Heike Boese ist seit 1993 Mitglied des ntv-Teams. Als Redakteurin bei der „Berliner Morgenpost“ startete sie nach ihrer Ausbildung an der Axel Springer Journalistenschule kurz nach ihrem Abschluss ihre berufliche Laufbahn.

Heike Böse Alter
Heike Böse Alter

Heike Boese ist seit 2001 Reporterin für das Berliner Politikreferat und schreibt regelmäßig Beiträge zum Zeitgeschehen für ntv.de.

Heike Boese ist Moderatorin des „ntv Talk Spezial“, einer Sendung, in der sie Politiker, Konzern-Titanen sowie Persönlichkeiten aus Sport und Gesellschaft in einem exklusiven Interviewformat interviewt.

Heike Boese arbeitet seit 1993 für ntv. Ihre berufliche Laufbahn begann nach einem Volontariat an der Axel-Springer-Journalistenschule in Berlin als Reporterin bei der “Berliner Morgenpost”.

Heike Boese arbeitet seit 2001 als Reporterin für die Berliner Politische Zeitung und schreibt regelmäßig für ntv.de.

Heike Boese moderiert das “ntv Talk Special”, das exklusive Interviews mit Politikern, Wirtschaftsführern und Prominenten aus Sport und Gesellschaft bietet.

Wie rigoros sollten Journalisten bei der Berichterstattung über Wahlabende sein? Ein kleines Detail auf der Instagram-Seite von Reporterin Heike Boese führte zu einer Antwort des “Münchner Merkur” in Form einer Frage.

Im Rahmen der 25-jährigen Jubiläumsfeier der Gründung des Nachrichtensenders n-tv in der Zentrale der Bertelsmann SE & Co KGaA war Heike Boese bei der Veranstaltung dabei.

n-tv ist ein deutscher frei empfangbarer Nachrichtensender im Besitz der RTL Group, einer Tochtergesellschaft von Bertelsmann Media.

Heike Böse Alter
Heike Böse Alter

Vormittags sendet n-tv stündlich und halbstündlich Nachrichten sowie Wetterberichte und -prognosen. Auf dem Kanal werden auch Zeitschriftensendungen und Dokumentationen ausgestrahlt.

Alles begann als Geschäftsentwicklungsprojekt bei Time Warner Worldwide, das unter der Leitung des damaligen Vorsitzenden Steve Ross zum Zeitpunkt seiner Konzeption nach Methoden zur Erweiterung seiner internationalen Aktivitäten suchte.

Während Time Warner immer noch ein Hauptaktionär von Turner Broadcasting System, der Muttergesellschaft von CNN , begann, nach Wegen zu suchen, um seine Präsenz auf dem weltweiten Nachrichtenkanalmarkt auszubauen.

Time-Warner International Broadcasting erstellte 1991 unter der Leitung von Tom McGrath, dem damaligen Präsidenten von Time-Warner International Broadcasting, einen Plan für Österreich, Deutschland und die deutschsprachige Schweiz und setzte ihn 1992 um.

Eines von McGraths Lieblingsbeschäftigungen war die Erstellung einer 24-Stunden-Nachrichtensendung in deutscher Sprache.

Frau McGrath sicherte sich den letzten verfügbaren Transponder auf dem Kopernikus-Satelliten und erwarb mehrere terrestrische Fernsehlizenzen für die Übertragung des späteren n-tv.

Außerdem sicherte sie sich den letzten verfügbaren Transponder auf dem Kopernikus-Satelliten und erhielt mehrere terrestrische Fernsehlizenzen für die Übertragung des späteren n-tv.

Später rekrutierte McGrath viele deutsche Unternehmen, insbesondere die Otto Group und Apax Partners, als Partner.

Heike Böse Alter
Heike Böse Alter

Er holte auch Karl Kuhlo, einen erfahrenen deutschen Fernsehsender, als Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens.

Blogs Top 100