Harriet Von Waldenfels Schwanger

Harriet Von Waldenfels Schwanger: Von Waldenfels wuchs in Othmarschen und Klein Flottbek auf. 2004 machte sie ihr Abitur in Hamburg und studierte von April 2005 bis August 2010 Germanistik, Soziologie und Komparatistik an der Georg-August-Universität Göttingen.

Mit einem Erasmus-Stipendium studierte sie von September 2007 bis Juli 2008 an der Universität Aix-Marseille in Aix-en-Provence. Während ihres Studiums arbeitete sie außerdem als Praktikantin in den Redaktionen von ARD, ZDF und Bild-Zeitung , und bei Katharina Koschny absolvierte sie einen Synchronsprecherkurs.

Harriet Von Waldenfels Schwanger
Harriet Von Waldenfels Schwanger
  • Ihre Karriere führte Harriet von Waldenfels durch mehrere europäische Städte und Länder.
  • Geburtsort ist Madrid, Abitur machte sie 2004 in Hamburg und studierte in Göttingen.
  • Sie verbrachte ein Auslandsjahr in Aix-en-Provence (Frankreich) und war während ihres Studiums Praktikantin in den Redaktionen von ARD, ZDF und der Bild-Zeitung.

  • Das “Morgenmagazin” endet um neun Uhr.
  • Wenn sie dann nach Hause radelt, trifft sie laut Harriet von Waldenfels auf „rtv“ überall Menschen auf dem Weg zur Arbeit.

  • Mit einem ausgiebigen Nachmittagsschläfchen schafft sie es, ihr Schlafkontingent abzurufen.
  • Diese kinderfreundliche Seite ihres Jobs schätzt sie sehr.

Harriet von Waldenfels ist nicht nur eine äußerst sympathische Persönlichkeit, sondern auch eine Frau mit einem Sinn für Humor, der wirklich erfrischend ist. Sie stellte sich Ende Dezember 2020 auf Instagram aus und nutzte ihren Babybauchball als Ablage für ihre Kaffeetasse. Dies geschah im Jahr 2020. Ihre Bemerkung war: “Endlich hat sie etwas Nützliches, wie eine Schwangerschaft.” [Zitat erforderlich] Die Ankunft von Baby Nummer zwei fällt mit Harriets Rückkehr zum Morgenmagazin zusammen, das sie im Oktober 2021 verlassen hatte.

Morgens vor der Arbeit braucht es unter anderem Zeit, sich fertig zu machen, Interviews zu schreiben, sich mit Kollegen zu organisieren und sich zu schminken, damit man aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gestiegen. Etwa um vier Uhr morgens beginnen all diese Aktivitäten.

Jeden Tag um neun Uhr morgens geht das „Morgenmagazin“ zu Ende. Auf rtv behauptet Harriet von Waldenfels, wenn sie mit dem Fahrrad von der Arbeit nach Hause radelt, begegne sie Menschen unterschiedlichster Herkunft und Gesellschaftsschichten.

Der Vorname der Moderatorin ist Harriet, und ihr Nachname ist Fuhrhop. Da sie jedoch 2016 Gabriel Freiherr von Waldenfels geheiratet hat, darf sie sich nun mit dem Titel Freifrau von anderen Frauen auf der Welt abheben. Dadurch kann sie sich von der Masse abheben.

Während ihrer Ausbildung erhielt sie außerdem eine Gesangsausbildung bei Katharina Koschny und war als Volontärin in den Redaktionen von ARD, ZDF und Bild-Zeitung tätig.

Während dieser Zeit arbeitete sie für N24 im Rahmen ihres Redaktionspraktikums im Ressort Politik, das sie zwischen 2010 und 2012 absolvierte. In den Jahren 2012–2018 war sie bei WeltN24 als Reporterin und Politikredakteurin tätig. Während dieser Zeit war sie ab 2013 auch als Moderatorin der Nachrichtensendung und ab 2016 als stellvertretende Chefmoderatorin tätig.

Am 2. Januar 2019 begann sie im Wechsel mit Dunja Hayali ihren Job als Moderatorin und Korrespondentin für das ZDF-Morgenmagazin. Seitdem moderiert sie die Show. Zudem ist sie seit 2019 als Korrespondentin für das ZDF-Mittagsmagazin tätig.

Was das ganze Dick-Dünn-Gerede soll, wird nach einer Weile auch schnell klar. Spätestens, wenn man auf das zweite Instagram-Video geswiped ist. Dort sieht man dem Moderationstext der ZDF-Stars auf Papier. Einige Passagen darauf sind gefettet oder wie Harriet von Waldenfels sagen würde „dick“.