Gg Anderson Größe

Gg Anderson Größe: Nach dem Abitur ging Gerd Grabowski als Elektrikerlehrling ins Berufsleben. Er sang auch und spielte von Anfang an Schlagzeug. 1964 trat er der Band „The Rackets“ bei. 1968 sang er bei den Burg-Herzberg-Festspielen mit den Blue Moons.

Von 1970 bis 1972 war er in der Band „Love and Tears“, der Begleitband von Michael Holm. 1973 startete er als „Alexander Marco“ seine Solokarriere. Von 1977 bis 1979 war er als „Tony Bell“ bekannt und seit 1980 ist er als „GG Anderson“ bekannt.

Gg Anderson Größe
Gg Anderson Größe
  • GG Anderson, mit bürgerlichem Namen Gerd Grabowski, wurde am 4. Dezember 1949 in Eschwege geboren.
  • Er besuchte das Gymnasium und schlug dann den Weg des Elektrikers ein – was ihm nicht gefiel.
  • Er dachte immer an seine wahre Leidenschaft, die Musik.

  • Der eingeschworene Beatles-Fan spielte als Teenager in kleinen Bands, darunter die überregional bekannten Blue Moons aus Göttingen.
  • Anderson unterstützte das Ensemble stimmlich und am Schlagzeug.
  • 1973 wollte Anderson eine Solokarriere starten.

  • Zuerst nannte er sich Alexander Marco, dann Tony Bell.
  • Doch diese Namensschöpfungen brachten ihn nicht weit.
  • Fast hätte er aufgegeben – doch die dritte Namenswahl erwies sich als Volltreffer und brachte den gewünschten Erfolg: GG Anderson.
  • Die Initialen von Gerd Grabowski und der leicht veränderte Nachname von ABBA-Mitglied Benny Andersson.

1998/99 wechselte die Sängerin von BMG/Hansa Records zu Koch Music als Plattenlabel. Seitdem ist jedes Jahr ein neues Album erschienen. Das Album All Love This World sollte eigentlich im September 2008 erscheinen, wurde aber aus unbekannten Gründen auf Februar 2009 verschoben.

Mit Die Sterne von Rom stieg er 2014 auf Platz 15 der deutschen Album-Charts ein. Auf Platz 23 verband es sich mit seinem ersten Album What I Want to Tell You aus dem Jahr 1985 um den besten Platz in den Charts.

GG Anderson wurde als Gerd Günther Grabowski am 4. Dezember 1949 in seiner Heimatstadt Eschwege in Hessen geboren. Seine Eltern schickten ihn als Elektrikerlehrling, was er tat, wie ihm gesagt wurde. Das Interesse an Musik verlor er nie, weshalb er Anfang der 1980er Jahre seine Karriere als Musiker starten konnte.

GG Anderson und seine zweite Frau Monika leben mit ihrem behinderten und autistischen Sohn Philipp noch immer in Eschwege. 2004 musste er wegen einer großen Darmoperation abbremsen.

Obwohl er wegen seines Gehörs zweimal gestürzt ist, gibt GG Anderson nie auf. Der verrückte Beatles-Fan spielt gerne Tennis, schaut Formel 1 und geht schwimmen. Die Sängerin engagiert sich unter anderem für die Kinderhilfsorganisation „Sternstunden“ und den Solidaritätsfonds.

GG Anderson wuchs in einer hessischen Kleinstadt namens Eschwege auf. Nachdem er die Schule beendet hatte, lernte er den Beruf des Elektrikers, indem er für jemand anderen arbeitete. Schon damals war er nebenbei Schlagzeuger und Sänger.

1964 begann er seine Karriere, als er sich den Bands The Rackets und The Blue Moons anschloss. 1970 trat er der Band „Love and Tears“ bei. Diese Gruppe war damals die Begleitband von Michael Holm. Holm war zu dieser Zeit ein beliebter Popsänger.

Was die meisten Leute nicht wissen, ist, dass GG ihren bisher größten Hit für die beiden geschrieben hat. Im Interview mit „Revue Today“ sagt er: „Ich bin auf den Namen „Herzilein“ gekommen, habe ihn zu den beiden Jungs getrieben und ihnen gesagt: „Ich werde euch damit reich machen!“ Es war ihnen einfach egal: “Oh, du redest schon wieder, du Großmaul.”

Tatsächlich schickten sie mich noch einmal weg. Ich musste sie noch eine Weile bearbeiten, aber dann haben sie das Ding endlich aufgenommen. Und musste zugeben, dass der alte Anderson Recht hatte.“ Aber heute dankt keiner von beiden dem Komponisten. GG ist schockiert über das Verhalten seiner Kollegen und sagt: „Ich kann nur den Kopf schütteln.“