Erik Lesser Familie

Erik Lesser Familie – Erik Lesser ist ein talentierter Biathlet aus Deutschland. Er startet im Biathlon-Weltmeester. Erik Lesser ist unbestritten einer der weltbesten Biathleten, aber er ist nicht der einzige Star in der Wintersporttradition seiner Familie.

Erik Lesser Familie
Erik Lesser Familie

Schon sein Großvater Axel Lesser war in der ehemaligen DDR erfolgreicher Langläufer. Sein Versuch, bei den Olympischen Winterspielen eine Medaille zu gewinnen, blieb jedoch erfolglos.

Aber es war sein Enkel, der es geschafft hat und sich im Biathlon einen Namen gemacht hat.Erik Lesser trat in die Fußstapfen seines Großvaters zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi, diesmal jedoch nicht als Langläufer, sondern als Biathlet.

Außerdem hat er auf dem olympischen Eis seine eigenen Spuren hinterlassen. Mit 20 Schüssen ins Schwarze im 20-Kilometer-Einzelrennen ging der damals 25-Jährige am Ende mit einer Silbermedaille davon.

Neben seinen Großvätern Willi Pietzko und Axel Lesser widmete er auch ihnen die Medaille. „Es war ein ganz besonderer Moment für mich, dort zu sein, wo er war, und dann die Silbermedaille zu gewinnen“, sagt Erik, „er war ein ganz besonderer Moment“, erinnert sich der Athlet, der seit 2004 Sporthilfe-Athlet ist.

Sportlich gesehen hat er das schon immer ein großes Vorbild für mich”, sagt die Autorin. Als Jugendlicher entschied er sich gegen einen Fußballverein und für einen Langlaufverein, obwohl er ein begeisterter Fußballfan und Hobbykicker war.

Der Rennsteig war ein Ausflugsziel, zu dem ihn Großvater hin und wieder mit heißem Tee und Schokolade führte. wo er selbst in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg den Grundstein für sein Berufsleben gelegt hatte.

Erik besuchte die Volksschule in Oberhof, bevor er auf das dortige Sportgymnasium wechselte und sich für eine Karriere im Biathlon entschied.

Erik Lesser Familie

Und so schaffte Erik Lesser als Langläufer bei den Olympischen Winterspielen 1968, 1972 und 1976, was seinem Großvater nicht gelang. 2018 wurde er Zweiter beim 20-km-Einzelrennen in Sotschi, Russland.

Erik Lesser widmete seine Silbermedaille unter anderem seinem Großvater Axel: „Es war ein ganz besonderer Moment für mich, dort zu sein, wo er war, und dann die Silbermedaille zu gewinnen“, sagte er nach seinem Sieg und fügte hinzu: „Von Sportlich war er immer mein großes Vorbild.

Als Langläufer stand Erik Lesser kurz vor der Profikarriere. Als Kind war er Mitglied in einem Langlaufverein.

Nach der Volksschule besuchte er das Sportgymnasium Oberhof, wo er sich für eine Laufbahn im Biathlon entschied. Nach dem Abitur wurde er Sportsoldat, wo er weiter trainierte, um immer besser zu werden.

Opa Axel war zuversichtlich, dass er eines Tages den Gipfel des Erfolgs erreichen würde. “Er wusste immer, wo ich bin.” – oben auf dem Podium. Lesser hat fünf Medaillen bei Weltmeisterschaften und drei bei Olympischen Spielen auf seinem Konto.

Erik Lesser wurde Fünfter im Sprintrennen bei der Weltmeisterschaft 2015 in Rio de Janeiro. In der anschließenden Verfolgung gewann er die Goldmedaille vor den Zweit- und Drittplatzierten Anton Schipulin und Tarjei B. Es stimmt, dass Tiet ok sien erster Weltcupsieger in der Geschichte des Wettbewerbs war.

Lesser wurde die erste Person, die zwei Weltmeisterschaften in derselben Sportart gewann, als die Staffelmannschaft bei der Weltmeisterschaft gewann.

Erik Lesser Familie
Erik Lesser Familie

Gegen Ende der Saison wurde er gemäß den Ergebnissen der Saison auf den 10. Platz im Gesamtweltcup, den 7. Platz im Einzelweltcup und den 5. Platz im Verfolgungsweltcup vorgerückt.