Claudia Hiersche Verheiratet

Claudia Hiersche Verheiratet: Mit siebzehn Jahren wurde sie für das Fernsehen in München gefunden. Hiersche war 1994 ein Jahr lang Moderatorin von Disney & Co. bei RTL. Von 1994 bis 1996 moderierte sie unter dem Namen Claudia Langner die Disney News von Super RTL und einige Specials.

1999 zog sie nach Berlin und begann bei MTV Deutschland zu arbeiten, wo sie Shows wie Berlin Live, European Top 20, Hitlist Germany und Dancefloor Charts moderierte. Von 2000 bis 2002 leitete sie das VOX-Reisemagazin VOX Wolkenlos. Nachdem sie für VOX zwei Jahre in über 60 Länder gereist war, ging sie 2002 für drei Monate zur Schauspielschule nach Manhattan.

Claudia Hiersche Verheiratet
Claudia Hiersche Verheiratet
  • Sie verbrachte drei Monate in Manhattan an einer Schauspielschule.
  • Von 2000 bis 2002 war sie Moderatorin der TV-Show des Reisemagazins Cloudless, bevor sie zur verbotenen Liebe kam.

  • Claudia trat 2003 auch als Figur in dem Film Hard in Love auf.
  • Mit siebzehn Jahren wurde sie in München fürs Fernsehen gesichtet.

  • 1994 moderierte Hiersche ein Jahr lang Disney & Co. für RTL, sowie von 1994 bis 1996 Disney News und diverse Specials bei Super RTL – alle unter dem Namen Claudia Langner.

Claudia Hiersche ist eine deutsche Moderatorin und Schauspielerin. Sie wurde am 22. Februar 1977 in Frankfurt (Oder), das heute in der Bundesrepublik Deutschland liegt, geboren. Sie ist vor allem als Carla von Lahnstein in der deutschen Seifenoper Verbotene Liebe von 2003 bis 2009 bekannt.

Sie besuchte für drei Monate eine Schauspielschule in New York City. Von 2000 bis 2002 war sie Moderatorin der TV-Show für das Reisemagazin Cloudless. Danach kam sie zur verbotenen Liebe. Claudia spielte auch eine Frau namens Carla im Film Big Crush von 2003.

Hiersche versuchte sich 2002 zum ersten Mal an der Schauspielerei, als sie sich für eine dreimonatige Theaterschule in Manhattan, New York, anmeldete. Nicht lange danach hatte sie ihren ersten Fernsehauftritt im Film Hard Fallen.

Der große Durchbruch gelang Hiersche 2003, als sie in der bekannten ARD-Vorabendshow „Verbotene Liebe“ gecastet wurde.

Sie war die erste lesbische Gräfin in der Rolle der Carla Sophia, Gräfin von Lahnstein. Sie tat dies von 2003 bis 2009.

Seit dem 19. September 2003 spielt sie in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ die Carla Sophia Gräfin von Lahnstein. Davor war sie Moderatorin bei RTL, Super RTL (wo sie als Claudia Langner bekannt war) und MTV. Danach flog sie um die halbe Welt, um die VOX-Reiseshow VOX Cloudless zu moderieren.

Nachdem sie zwei Jahre für VOX gearbeitet und mehr als 60 Länder bereist hatte, verbrachte sie drei Monate an einer Schauspielschule in Manhattan. Ihre erste Rolle spielte sie 2003 im Fernsehfilm Big Crush.

In der ARD-Vorabendshow Verbotene Liebe spielte sie eine lesbische Gräfin. Am Arttheater Köln spielte sie Frau Kasulke in BUCKSTAR – Eine Kaffeefahrt mit Mutterkuchen von Rolf-Ian Delfenson und Sam Tabiosa.

Claudia Langner war bekannt und hatte viele Fans. Danach wechselte sie zu MTV Deutschland und dann nach Berlin, wo sie in Shows wie „Berlin Live“, „European Top“, „Hitlist Germany“ und „Dancefloor Charts“ auftrat. Sie war auch in Shows wie Berlin Live, European Top, Hitlist Germany und

auf “Dance Floor Charts”. Dann ging sie zu Fuß zum VOX-Sender, wo sie für das Reisemagazin „VOX Wolkenlos“ ein Floor covern sollte. Hiersche versuchte sich zum ersten Mal an der Schauspielerei, als sie einen dreimonatigen Kurs in Manhattan, New York, belegte. Dort lernte sie ihren zukünftigen Ehemann kennen.