Charlotte Maihoff Wikipedia

Charlotte Maihoff Wikipedia – Charlotte Maihoff ist die Tochter einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters. Ihre journalistische Laufbahn begann sie im zarten Alter von sechzehn Jahren, als sie als Reporterin und Moderatorin bei einem lokalen Jugendradio arbeitete.

Charlotte Maihoff studierte nach dem Abitur Informatik, Französische Linguistik und Wirtschaftsinformatik. Anschließend besuchte sie die renommierte Henri-Nannen-Schule in Hamburg, um wie ihr „RTL Aktuell“-Kollege Peter Kloeppel die Feinheiten des Schnitts zu erlernen.

Charlotte Maihoff Wikipedia

Das Netzwerk gab heute bekannt, dass „RTL aktuell“-Moderatorin Charlotte Maihoff, eine deutsche Journalistin und TV-Moderatorin, schwanger ist. Charlotte Andrea Maihoff erwartet ihr erstes Kind. Wie heute in einer Pressemitteilung des Senders bekannt wurde, erwartet die 40-Jährige ihr erstes Kind. Wir erwarten die Geburt im Februar 2023.

Neben ihrer Ausbildung arbeitete sie im Hörfunk für WDR, SR 1 Europawelle, SR 2 Kulturradio und Deutschlandfunk. Im April 2010 begann Charlotte Maihoff ihre Tätigkeit als TV-Moderatorin für das Nachrichtenformat „aktuell“ des Saarländischen Rundfunks und den Nachrichtenblock im „aktuell report“ des Senders.

Außerdem stand sie insgesamt fünf Jahre lang für die „Tagesschau“ (2014-2017) und die ARD-Nachrichtensendung „tagesschau 24“ vor der Kamera. Außerdem war sie von 2015 bis August 2017 als Interimsmoderatorin für das „Nachtmagazin“ tätig.

Seit dem 9. September 2017 verstärkt Charlotte Maihoff das RTL-Flaggschiff „RTL Aktuell“ als festes Mitglied im Team um Chefmoderator Peter Kloeppel. Als sie bei RTL anfing, zog sie von Hamburg nach Köln und pendelt nun zwischen der Domstadt und Moskau, wo ihr deutscher Mann arbeitet.

Sie begann 1999 als Reporterin und Moderatorin beim Jugendradio des Saarländischen Rundfunks, zwei Jahre vor ihrem Abitur am Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken . Sie leitete auch Gremien und leitete Veranstaltungen.

Für ihre Berichterstattung über Ereignisse in Toulouse, Frankreich, wurde ihr 2002 der Kurt-Magnus-Preis der ARD verliehen. Nach seinem Studium der Informatik, Romanistik und Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes arbeitete er für hr XXL in Frankfurt am Main, 1 Live in Köln und den WDR-Polit-Livesender Kanzlerbungalow.

Die Master-Studentin Maihoff wurde 2007 für ihre Diplomarbeit mit dem Titel „Fuzzy Business Process Modeling“ vom deutschsprachigen Raum des Hochschulverbandes Informatik ausgezeichnet.

Nach dem Abitur ging Maihoff nach Hamburg, um an der Henri-Nannen-Schule zu studieren. Zu den Einsatzorten der Praktikanten gehörten die Redaktion der Sächsischen Zeitung in Dresden sowie das Magazin Stern und Spiegel TV.

Während seiner Zeit beim öffentlich-rechtlichen Deutschland war Maihoff als Nachrichtensprecher für DRadio Knowledge tätig und steuerte Artikel zum zentralen Nachrichtendienst des Senders bei.

Seit April 2010 leitet und moderiert sie den Nachrichtenblock der aktuellen Nachrichtensendung des Saarländischen Rundfunks im Fernsehen.

Seit April 2014 im Moderationsteam von tagesschau24 und ab Oktober 2014 als Sprecher der Tagesschau tätig, ist Maihoff seither in den deutschen Nachrichtenmedien aktiv. Außerdem war sie von Mai 2015 bis Juli 2017 Moderatorin des ARD Nachtmagazins.

Am 5. August 2017 gab sie der Tagesschau ihr Abschiedsinterview, das Sie auf tagesschau24 sehen können. Seit dem 1. September 2017 gehört Maihoff zum Team von RTL aktuell. Die Nachrichtensendung moderierte sie erstmals am 9. September 2017, das RTL Nachtjournal erstmals am 7. Oktober 2021.

Charlotte Maihoff, 40, erwartet ihr erstes Kind; Sie ist Moderatorin bei der deutschen Nachrichtensendung RTL Aktuell und eine der Redakteurinnen der Sendung. Die Reporterin überbrachte die Nachricht RTL, dem Sender, für den sie in ihrem Heimatland arbeitet.

Für Charlotte Maihoff ist das „die schönste und aufregendste Nachricht der letzten Jahre“. „Ich freue mich riesig! Und natürlich bin ich auch sehr gespannt, wie das Baby unser Leben verändern wird“, sagt sie.

Sowohl „RTL Aktuell“ (seit 2017) als auch „RTL Nachtjournal“ (ab 2021) zeigen die 40-Jährige an der Seite von Peter Kloeppel, 63. Vier Jahre lang hat sie Russland als Korrespondentin für RTL/ntv begleitet, inklusive Start des Konflikts in diesem Jahr aus Moskau.

Privat engagiert sie sich leidenschaftlich für die Bildung von Kindern und hilft in diesem Jahr unter anderem beim Spendenmarathon „RTL We Help Children“, Geld für Kinder zu sammeln. Journalisten aus der ganzen Welt riskieren jeden Tag ihr Leben, um uns Live-Updates von der Front des Konflikts in der Ukraine zu bringen.

Charlotte Maihoff, die seit Ausbruch des Konflikts über die Ereignisse in Moskau berichtet, stimmt dem zu. Die attraktive Nachrichtensprecherin pendelt häufig zwischen Moskau und Köln, um ihren in Deutschland arbeitenden Ehepartner zu besuchen.

Aufgrund der Entschlossenheit der Duma in einer russischen Bundesversammlung drohen Maihoff längere Haftstrafen wegen der Veröffentlichung irreführender Informationen über den Militäreinsatz. Sie traf die Entscheidung, die gefährliche Region schnell zu verlassen.

Denn Sie haben ihr gemeinsam mit RTL mitgeteilt, dass sie nicht mehr unvoreingenommen über die Geschehnisse berichten darfnner aufgrund gesetzlicher Beschränkungen.

Es besteht die Möglichkeit, dass die bloße Verwendung von Begriffen wie „Angriff“ oder „Kriegserklärung“ sie in eine peinliche Lage bringt. Die mutige Reporterin ist zurück in Deutschland, aber sie wird die Sorge nicht los, dass sie diese Dinge tatsächlich in ihren Artikeln gesagt hat.

Charlotte Maihoff Wikipedia

Denn im schlimmsten Fall könnten sogar Worte in der Vergangenheit bestraft werden. Die gebürtige Saarländerin ist nicht nur Moderatorin und Reporterin, sondern auch leidenschaftliche Hobbykletterin, die Wert auf Bildung und Chancengleichheit für Mädchen und Frauen legt. Deshalb spendet sie wie Nazan Eckes an die „Stiftung Lesen“ und „PLAN weltweit“, um Bedürftigen zu helfen.