Birgit schrowange alter

Birgit schrowange alter: Schrowange moderierte von Januar bis September 1994 die monatliche Sendung Die deutsche Schlagerparade im Südwestfunk, bevor sie im Oktober 1994 zu RTL wechselte. Vom 13. Oktober 1994 bis 23. Dezember 2019 moderierte sie die wöchentliche Informationssendung Extra – Das RTL-Magazin.

Im April 2000 machte sie aus völlig falschen Gründen Schlagzeilen mit der folgenden Aussage über behinderte Menschen: “Es gibt Menschen, die so unattraktiv sind, dass sie sich freuen würden, sich nie auf der Straße zu sehen.”

Neben ihren zahlreichen Auftritten im Fernsehen ist Schrowange auch als Sprecherin aktiv. Seit 2021 ist sie das Werbegesicht für Biovolen von Evertz Pharma und seit 2010 für die Modemarke Adler. Zuvor vertrat sie Eismann (2015), Weight Watchers (2017–2018) und Basica (2019–2020).

Schrowange ist Moderatorin für deutsche Fernsehsender. Seit Oktober 1994 moderiert sie Extra – Das RTL-Magazin bei RTL Television. Sie präsentierte das Lifestyle-Magazin Life! – Die Lust am Leben von 1995 bis 2004.

Sie hat Life! – Total verrückt mit Dirk Penkwitz seit Februar 1999. Von 1998 bis 2006 lebte sie bei Fernsehmoderator Markus Lanz, mit dem sie einen Sohn (geb. 2000) hat.

Birgit Schrowange stammt aus einer 400-Seelen-Gemeinde im Sauerland. Mit Landleben hatte die kleine Birgit allerdings nichts am Hut. Sie zögerte, die Tiere von der Wiese zu entfernen, und verabscheute Feldarbeit.

Wann immer sie Freizeit hatte, entfloh sie dem Alltäglichen, saß in einem Pappkarton und gab vor, Moderatorin zu sein. Schon als kleines Kind hatte sie eine klare Vision für ihre Zukunft.

Birgit Schrowange begann ihre berufliche Laufbahn als Rechtsanwalts- und Notariatsassistentin. Unmittelbar nach Abschluss ihrer Ausbildung 1978 handelte sie: Sie fuhr mit dem Zug nach Köln, ging in die Personalabteilung des „WDR“ und stellte fest: „Ich gehe erst, wenn ich einen Vertrag habe – ich arbeite auch in der Kantine.”

Der Personalchef war von der Zielstrebigkeit des Kämpfers so begeistert, dass er ihn noch am selben Tag als Sekretärin einstellte. Birgit wurde kurz darauf Lektoratsassistentin, doch auch das reichte ihr nicht.

Sie nahm Sprachunterricht, um ihren Sauerländer Dialekt zu beseitigen, und irritierte nach eigenen Angaben die Verantwortlichen, bis sie endlich vor die Kamera durfte.

Birgit Schrowange ist auch eine versierte Schauspielerin, wie ihre zahlreichen Auftritte in dem Krimidrama „Ein Fall für Zwei“ beweisen. In einer Folge der ARD-Serie „Klinik unter Palmen“ spielt sie die Hauptrolle.

In einer Sendung über Gesichtsgeschädigte aus dem Jahr 2000 sorgte Birgit Schrowange mit der Aussage “Es gibt Menschen, die so scheußlich sind, dass sie froh wären, sich nie auf der Straße zu treffen” für ungewollte Schlagzeilen.

Sie zeichnet sich aber auch durch ihr Engagement für sozial benachteiligte Jugendliche aus. In ihrem Profil 2008 durfte Birgit Schrowange die „Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes“ führen.

Birgit Schrowange begann ihre Karriere als Assistentin in der Redaktion des Westdeutschen Rundfunks. Sie arbeitete fünf Jahre im Hintergrund, bis sie 1983 zum ZDF wechselte.

Die Sendungen „Wiedersehen macht Freude“ und „Aktuelle Stunde“ von 1984 waren Birgit Schrowanges erste Auftritte vor der Kamera.

In einem Interview mit „RND“ blickte sie auf ihre Anfänge zurück: „Als ich 1982 anfing, war das eine Männerdomäne.“ Die Nachrichten wurden von Männern zensiert, und es gab nur wenige hartnäckige Journalistinnen. Doch das änderte sich allmählich durch Birgit Schrowange selbst.

Als Moderatorin stand Birgti Schrowange erstmals 1981 vor der Kamera, als sie das WDR-Schülerfernsehen moderierte. Ab 1983 war sie ZDF-Fernsehmoderatorin und Moderatorin der „Aktuellen Stunde“.

Schrowange wechselte 1994 zu RTL, wo sie bis Dezember 2019 wöchentlich „Extra – Das RTL-Magazin“ moderierte. Von 1995 bis 2004 war die Serie Life! – Die Sehnsucht zu leben gelüftet.

Birgit Schrowange war von 1998 bis 2006 mit Moderator Markus Lanz liiert; 2000 kam der gemeinsame Sohn zur Welt. 1998 erschien Schrowanges Debütbuch „So viel Lebenssehnsucht“.

Schrowange wurde zudem für ihren jahrzehntelangen Kampf gegen Kinderarmut mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Schrowanges Buch “Ein bisschen mehr darf es sein!” wurde 2014 zusammen mit einer CD mit drei ihrer Songs veröffentlicht.

Das Bild wurde vor vier Jahren aufgenommen. Birgit Schrowange trägt einen einteiligen Jeansanzug, gepaart mit Stiefeletten mit Schlangenprint und stilvoll geföhntem Haar.

Die Moderatorin sitzt auf dem Boden, während ihr Liebhaber hinter ihr kniet. Beide Personen halten einen Rekord in ihren Händen. Damals hatten Werner Schüssler und Birgit Schrowange gemeinsam ein Album gemacht.

Spothelfer stimmt im Interview zu, dass Vertrauen das beste Gut für eine gesunde Partnerschaft ist: „Eifersucht ist giftig und hat noch nie eine Beziehung verbessert. Wir vertrauen einander.“

Eine Lektion, die Schrowange selbst noch lernen musste, da sie wa Sie war einmal ziemlich neidisch und hat sogar aufs Handy geschnüffelt und geguckt. Sie beteuert: „Das würde ich heute nie mehr machen.“

Es hat lange gedauert, aber jetzt sollte es dauerhaft sein! Mit 58 Jahren fand Birgit Schrowange mit dem Schweizer Ingenieur Frank Spothelfer ihr Glück. Der Mann an ihrer Seite, acht Jahre jünger als sie, stammt ebenfalls aus Deutschland, lebt aber seit über zwei Jahrzehnten mit seinen beiden Töchtern am Zürichsee in der Schweiz.

In Lachen SZ ist Frank Spothelfer Geschäftsführer der amerikanischen Firma Elliott Turbomachinery AG. Da Birgit Schrowange in Köln lebte, begann ihre Romanze auf Distanz. Dennoch verhinderte das Beziehungsmodell nie gemeinsame Auftritte auf dem roten Teppich.