Angelika Milster Alter

Angelika Milster Alter – Angelika Milster ist eine deutsche Sängerin, Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Synchronsprecherin. Sie singt sowohl Schlager als auch Musical und klassische Werke. Berühmt wurde sie vor allem in einer Rolle der Grizabella am Musical Cats.

Angelika Milster ist in Hamburg aufgewachsen und besuchte die Pachthofschule in Hamburg-Horn, wo sie im Treppensängerchor mitwirkte.

Angelika Milster Alter

Geboren am 9. Dezember 1951 in Neustrelitz, Mecklenburg, verbrachte Angelika Milster einen Großteil ihrer Kindheit in Hamburg. Sie geben ihr Alter mit 70 Jahren an. Nachdem bei Angelika Milster, 70, Hautkrebs diagnostiziert wurde, hatten ihre Ärzte nicht viel erwartet.

Anschließend besuchte Milster von 1968 bis 1971 die Schauspielschule von Margot Hopfner in Hamburg. Dort lernte sie Gesang, Schauspiel, Tanz und Pantomime.

Kurz nach ihrem Abschluss wurde sie in Godspell am Thalia Theater in Hamburg gecastet und durfte bei 6 Tipps für Hausfrauen mitspielen.

1975 erschien sie in ihrem Debütfilm. Ich möchte, dass meine Bedenken gelöst werden . Dafür wurde ihr der Ernst-Lubitsch-Preis verliehen. Dann trat sie im Düsseldorfer Kom odchen an der Seite von Kay und Lore Lorentz auf, und 1982 wirkte sie in Tankred Dorsts Film Eisenhans mit.

Ihr Filmdebüt gab die blonde Schauspielerin 1972 mit der ZDF-Serie „Wir 13 sind 17“. Im Laufe der Jahre folgten Auftritte in „Der Landarzt“, „Für alle Fälle, Stefanie“ auf Sat.1 und „Liebling Kreuzberg“.

Möglicherweise ist sie auch neben Götz George in dem Fernsehfilm „Der König von Dulsberg“ und an der Seite von Hape Kerkeling in „Club Las Piranjas“ von 1995 zu sehen.

Mit ihrem Ehepartner, dem Maler Bernd Jurgeit, hat sie einen Sohn. Seit 1987 ist sie mit ihrem zweiten Ehemann André Bauer verheiratet, mit dem sie keine Kinder hat.

Der Schweizer Musiker André Bauer ist Musikproduzent, Dirigent und Komponist. Das aussergewöhnlich musikalische Duo hat sich für Brunnen in der Schweiz entschieden. Jeder, der ihr auf Instagram folgt, erhält eine Fülle von Informationen über ihre Arbeit und ihr Privatleben.

Angelika Milster hat seit 1994 zahlreiche CDs mit Popsongs veröffentlicht. 1996 gewann sie für ihr Debütalbum „I Love You“ den deutschen Schallplattenpreis ECHO.

Im Jahr 2000 folgte eine weitere ECHO-Nominierung. Angelika Milster war außerdem in der ZDF Hitparade, Melodien für Millionen, Die goldene Eins, im ZDF Sonntagskonzert und im ZDF Fernsehgarten zu sehen.

Neben ihren zahlreichen anderen Auftritten nimmt sie mehrere Studioalben auf und spielt ihre deutschen Popklassiker. Sie hat zwölf Studioalben und ebenso viele Compilations veröffentlicht. Angelika Milster gewann 1996 den Echo Record Award und wurde 2000 erneut nominiert.

Ab 1998 spielte sie im Rahmen einer großen Tournee viele Live-Konzerte in Deutschland. Im Jahr 2000 sang sie zweimal bei den Berliner Philharmonikern und präsentierte ihr umfangreiches Repertoire vom Feinsten. Sie trat aber auch an kleineren Bühnen mit Brecht-Liedern und Chansons auf.

Für eine Reihe von Kirchenkonzerten hat Angelika Milster Anfang 2002 ein neues Repertoire aus klassischer und geistlicher Musik zusammengestellt.

Seitdem tritt sie außerhalb der Weihnachtszeit regelmäßig mit abwechslungsreichen Musikprogrammen in Kirchen auf. Ihr Organist Professor Jürgen Grimm begleitet sie typischerweise an der heimischen Orgel.

Ihre Biografie ist äußerst schwierig zu schreiben, da die außergewöhnlich brillante Sängerin und Schauspielerin auf allen Gebieten erfolgreich ist. Neben der Veröffentlichung von Alben nacheinander erfindet sie sich gerne neu.

2002 trug sie ein klassisches Musikrepertoire zusammen und spielte sogar in zahlreichen Kirchen. Angelika Milster tritt mit „Ewig Jung“ und ihrer Solopräsentation „I am as I am“ im Berliner Renaissance Theater auf.

Angelika Milster hat einen Sohn aus erster Ehe. Seit 1987 ist sie mit dem Schweizer Dirigenten, Komponisten und Musikproduzenten André Bauer verheiratet und lebte bis Ende 2006 in Berlin. Das Paar lebt derzeit in Brunnen, Schweiz.

Seit 2016 spielt sie in „Doris Day – Tag für Tag“ im Berliner Schlossparktheater und tourt mit dem Stück durch Deutschland. Als nächstes folgt die Rolle von Norma Desmond in „Sunset Boulevard“ von Andrew Lloyd Webber. Aktuell bereist sie Deutschland mit ihrer Musik.

Angelika Milster kehrte im Mai 2009 mit der Soloperformance „I Am What I Am“ in die Produktion zurück. Das Liederdrama „Ewig Jung“ steht seit 2009 für kurze Zeit auf dem Spielplan des Berliner Renaissance-Theaters.

Seitdem verkörpert Angelika Milster die Schwester Angelika. 2010 erhielt die Inszenierung den Publikumspreis „Goldener Vorhang“ des Theatervereins Berlin.

In den Folgejahren verstärkte Angelika Milster ihre Kirchenkonzerttourneen und trat neben ihrer Theatertätigkeit inzwischen in über 500 Kirchenkonzerten auf.

Im Jahr 2013 wurde eine neue CD mit dem Titel “Du hast mir Glück gegeben” veröffentlicht. Die Songs wurden speziell für sie komponiert und geschrieben.

Seit Herbst 2016 spielt Angelika Milster die Titelfigur in der Berliner Erstaufführung des Musicals „Doris Day – Tag für Tag“ im Schlossparktheater. Im Januar 2017 hatte „Wunschkinder“ sein Debüt am Renaissance Theater in Berlin.

Angelika Milster startete im Sommer 2017 ihr neues Solo-Konzertprogramm „Milster Sings Musical“ mit vier Preview-Konzerten in ganz Österreich und weiteren Einzelauftritten of das Programm.

Gleichzeitig ging Angelika Milster mit „Doris Day – Day by Day“ auf Welttournee. Sie übernahm am 24. September 2017 die Hauptrolle der „Norma Desmond“ in Sir Andrew Lloyd Webbers Musical „Sunset Boulevard“ in der Thüringer Philharmonie in Altenburg und Gera .

Angelika Milster Alter

Milster sang im Sommer 2018 viele Rollen in einer Neufassung der Operette „Im Weißen Rössl“ am Berliner Renaissance-Theater. In der Spielzeit 2018/19 wird sie den Tangolitain-Ball im Savoy am Theater Lübeck aufführen.