Andreas Steinhöfel Familie: Andreas Steinhofel ist nicht nur Schriftsteller und Übersetzer, sondern wurde am 14. Januar 1962 in Berlin, Deutschland, geboren und lebt derzeit dort. Er ist Drehbuchautor, Kinderbuchautor und Übersetzer. Rico und Oskar gehören zu seinen bekanntesten Werken.

Zwei Brüder von Andreas Steinhofel zogen ihn in dem kleinen Dorf Biedenkopf in Mittelhessen auf. Als Kind hatte ihn die Lesung der Märchen der Grimms durch seine Mutter sehr beeindruckt.

An der Lahntalschule Biedenkopf erhielt er sein Diplom. Nach einem längeren Praktikum änderte er seine Meinung und macht derzeit einen Master in englischer Literatur.

Andreas Steinhöfel Familie
Andreas Steinhöfel Familie

An der Universität Marburg können Studierende vertiefende Amerikanistik- und Medienwissenschaften absolvieren. Er war fünf Jahre lang Mitglied der English Drama Group des Department of English. 1991 machte er sein Abitur und veröffentlichte sein erstes Jugendbuch Dirk und ich.

Andre Steinhofel war Gianni Vitiellos Weggefährte bis zu seinem Tod im Jahr 2009. Nach zwanzig Jahren in Berlin, wo er heute lebt und arbeitet, kehrte er nach Biedenkopf zurück.

Aufgrund seines Gewinns des Alice-Salomon-Poetikpreises 2013 lehrte er an der Alice-Salomon-Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Berlin.

Im Wintersemester 2014/2015 war er „Poet in Residence“ an der Universität Bielefeld und hielt eine Reihe von Vorlesungen. Im November vergangenen Jahres wurde er in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung gewählt.

Andreas Steinhöfel Familie
Andreas Steinhöfel Familie

Andreas Steinhofel, gebürtiger Biedenkopf in Mittelhessen, wuchs in einer dreiköpfigen Familie mit zwei Brüdern auf. An der Universität Marburg entschloss er sich, sein Studium der Anglistik, Amerikanistik und Medienwissenschaft fortzusetzen, das er während seiner Lehrtätigkeit begonnen hatte. Sein erster Roman „Dirk und ich“ erschien 1991, ein Jahr nach seinem Abitur.

Einer seiner bekanntesten Romane, Paul Vier und die Schröders (1992), ist mittlerweile Pflichtlektüre an deutschen Schulen. Für die Verfilmung des Romans wurde er 1995 mit dem Deutschen Kinderfilmpreis ausgezeichnet.

1999 wurden Die Mitte der Welt und die Fortsetzung Defender – Geschichten aus der Mitte der Welt für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und gehören damit zu den beliebtesten Jugendliteraturwerken. 2016 übersetzte und verfilmte Alisa Jaffa den deutschen Roman Die Mitte der Welt ins Englische.

Andreas Steinhöfel Familie
Andreas Steinhöfel Familie

Einer seiner bekanntesten Romane, Paul Vier und die Schröders (1992), ist mittlerweile Pflichtlektüre an deutschen Schulen. Die Verfilmung des Romans wurde 1995 mit dem Deutschen Kinderfilmpreis ausgezeichnet.

Seine Halb-Fortsetzung Defender – Geschichten aus der Mitte der Welt und sein 1999 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiertes Werk Die Mitte der Welt erfreuen sich großer Beliebtheit bei deutschen Jugendlichen.

Zu den Autoren, deren Werke er übersetzt hat, gehören Jerry Spinelli, Roddy Doyle, Lois Lowry, Paul Shipton und Kate Walker sowie The Outsiders und Rumble Fish, zwei der bekanntesten Bücher von Susan E. Hinton.

2009 wurde sein Kinderbuch Rico, Oskar und der tiefere Schatten mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Die gleichnamige Verfilmung kam am 10. Juli 2014 in die deutschen Kinos. Produziert wurden auch „Rico, Oskar, and the Heartbreak“ und „Rico, Oskar, and the Stealing Stone“.

Andreas Steinhöfel Familie

Andreas Steinhofel wuchs nach seiner Geburt am 14.01.1962 in Battenberg mit seinen Eltern und den beiden Brüdern Dirk und Björn im hessischen Biedenkopf auf.

Er studierte zunächst Anglistik und Biologie an der Universität Marburg, wechselte aber später zu einem Magisterstudium der Anglistik, Amerikanistik und Medienwissenschaft, das er 1991 mit einer Arbeit zur Rezeption von Gothic Novels in der modernen Horrorliteratur abschloss.

Als Antwort auf die mangelnde Bereitschaft seines Bruders Dirk, ein lehrreiches Kinderbuch für ihn zu illustrieren, veröffentlichte er im selben Jahr seinen ersten Gedichtband Dirk und ich.

Bevor er 2010 in seine Geburtsstadt Biedenkopf zurückkehrte, arbeitete Steinhofel nach seinem Universitätsabschluss als freiberuflicher Autor von Kinder- und Jugendbüchern, Drehbüchern und Übersetzungen in Berlin.