Aline abboud verheiratet

Aline abboud verheiratet: Aline Abboud wurde am 23. Januar 1988 in Ost-Berlin geboren. Ihre Mutter ist deutscher Abstammung, ihr Vater stammt aus dem Libanon. In einem Interview mit dem Magazin verriet die Autorin, dass sie 2020 eine ganz besondere Beziehung zur Heimat ihres Vaters „Mehr Mut zum Glück“ hat: „Der Libanon ist meine zweite Heimat.

Ich stelle es gleich mit Familie, Sommerferien, wundervollen Momenten, köstlichen Mahlzeiten, angenehmen Düften und Klängen. Aber auch traumatische Ereignisse, wie ich 2006 den Krieg dort miterleben musste. In diesem Moment wurde ich daran erinnert, wie glücklich man ist, einen deutschen Pass zu besitzen, mit dem man in Sicherheit fliehen kann.“

Aline Abboud verstand schon während ihres Studiums, dass sie einmal Journalistin werden würde. Sie absolviert zahlreiche Praktika bei Printmedien sowie Radio- und Fernsehsendern, um den journalistischen Beruf umfassend zu verstehen.

Aline Abboud verbrachte fast zwei Jahre als Volontärin in der Internetabteilung des Deutschen Bundestages und veröffentlichte nach ihrem Abschluss ihre ersten Fachartikel auf der Website mit-misch (dot) de. Daraufhin wird ihr ein Job beim ZDF angeboten. Sie ist Redaktionsmitglied der Sendung ZDF-donnerstalk, die von Dunja Hayali moderiert wird.

Als Journalistin ist Aline Abboud viel auf der ganzen Welt unterwegs. Sie fährt regelmäßig beruflich nach Israel und in zahlreiche arabische Länder und verbringt einige Monate in Jerusalem, wo sie für die internationale Nachrichtenagentur Reuters arbeitet. Sie ist YouTube- und Instagram-Nutzerin.

Sie veröffentlichte ihre Ideen zu umstrittenen Themen, darunter Ereignisse im Nahen Osten und Migrationsschwierigkeiten. Auf ihrem Instagram-Feed gibt sie gelegentlich private Einblicke.

Abboud absolvierte während seiner Ausbildung Praktika bei nationalen und internationalen Printmedien sowie Radio- und Fernsehsendern.

Nach einem Volontariat beim Deutschen Bundestag wechselte sie 2016 zum ZDF als Social-Media-Redakteurin und Redaktionsassistentin für die Berliner Sendung ZDFdonnerstalk, moderiert von Dunja Hayali.

Im Oktober desselben Jahres wechselte sie in die jetzige Redaktion nach Mainz. Abboud war während seiner gesamten Zeit dort als Redakteur und Sender für Today Xpress tätig.

Außerdem moderiert sie mit Jan Schipmann SIE OBEN! für das Online-Medienangebot funk, ein gemeinsames Netzwerk von ARD und ZDF. Im Jahr 2020 begann sie auch, den Podcast für das Zenith-Magazin zu moderieren.

Aline Abboud, eine Fernsehmoderatorin, wird Pinar Atalay als Moderatorin von „Daily Issues“ folgen. Der 33-Jährige wechselt in Kürze vom ZDF zur ARD. Zuvor war sie Sprecherin des „heute Xpress“ und der YouTube-Radiosendung „Die da Oben“.

Aline Abboud erkannte schon früh in ihrer akademischen Laufbahn, dass sie am Tag vor ihrem Abschluss Schriftstellerin werden wollte. Sie absolviert mehrere Praktika in Printmedien sowie Radio- und Fernsehsendern, um alle Aspekte des Journalismus umfassend zu verstehen.

Aline Abboud arbeitete zwei Jahre als Praktikantin in der Internetredaktion des Deutschen Bundestages und verfasste in dieser Zeit ihre ersten professionellen Texte für die Website mit-misch de.

Anschließend wurde ihr eine Stelle beim ZDF angeboten. Sie ist vor allem Redaktionsmitglied der ZDF-Sendung donnerstalk, die sie gemeinsam mit Dunja Hayali moderiert.

Aline Abboud wurde am 23. Januar 1988 in Ost-Berlin, Pankow, als Tochter einer libanesischen Fotografin und einer deutschen Apothekerin geboren. Sie schloss 2007 das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium mit dem Abitur ab und studierte anschließend bis 2013 Arabistik an der Universität Leipzig.

Im Rahmen ihrer Ausbildung reiste sie nach Istanbul und Beirut. Auf diese Weise und durch zahlreiche Sommeraufenthalte im Libanon sammelte Abboud Kenntnisse über Ereignisse und Kulturen im Nahen Osten.

Aline Abboud begann ihre Karriere als Journalistin, indem sie während ihres Studiums Praktika in nationalen und internationalen Printmedien, Radio- und Fernsehsendern absolvierte.

2014 begann sie ein Volontariat im Bereich Fernsehgesetzgebung Fernseh- und Internetdienste beim Deutschen Bundestag, dem 2016 ihre erste Festanstellung beim ZDF folgte. Während dieser Zeit arbeitete sie mit der ZDF-Moderatorin Shakuntala Banerjee zusammen.

Aline Abboud ist das neue Gesicht der ARD-Tagesthemen. Am 4. September hatte sie ihren ersten Auftritt vor der Kamera für das Nachrichtenmagazin als Nachfolgerin von Pinar Atalay. Doch wie arbeitet der neue Nachrichtensprecher privat?

Aline Abboud wurde am 23. Januar 1988 im Raum Ost-Berlin geboren. Ihre Mutter ist deutscher Herkunft, ihr Vater stammt aus dem Libanon.

Die Journalistin hat eine besondere Verbindung zum Geburtsland ihres Vaters, wie sie 2019 in einem Interview mit dem Magazin 2020 verriet. „Der Libanon ist meine zweite Heimat“, stellte die Autorin von „More Mut to Luck“ fest.

Die Moderatorin mag die Fusionsküche aus Deutsch und Libanon. Darauf weist ihr offizieller Instagram-Account „alineabboudtv“ hin. Darüber hinaus bietet der 33-Jährige zahlreiche private Einblicke.

Abbouds Fans begleiten ihn gelegentlich zum Fußballspiel, zum Küchentisch und ins Studio. AußerdemAbboud genießt es, dort zu entspannen. Sie trägt bei der Moderation zwar einen stylischen Blazer, darf aber darunter Radlerhose und Turnschuhe tragen.